Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Kommentar: Brudergasse Landsberg: Ende gut, alles gut?

Brudergasse Landsberg: Ende gut, alles gut?

Kommentar Von Thomas Wunder
16.04.2020

Das Bauvorhaben in der Brudergasse in Landsberg wird zu Ende gebracht. Wie LT-Redakteur Thomas Wunder die Entwicklung beurteilt.

Auch wenn sich die Vertreter der VR-Bank Landsberg-Ammersee noch sehr zurückhaltend äußern, das Bauvorhaben auf dem ehemaligen Sepp-Anwesen rund um die Johanniskirche in der Landsberger Altstadt scheint einem guten Ende entgegen zu gehen. Und daran hat die Bank großen Anteil.

Für die Käufer der Wohnobjekte geht nun endlich eine lange Phase der Ungewissheit zu Ende. Lange Zeit war nicht klar, wie es mit dem Projekt weitergeht. Insolvenz, Versteigerung, neuer Investor – alles schien möglich. Dabei wurden zwei Wohnungen bereits bewohnt, obwohl noch gar nicht alle Arbeiten abgeschlossen waren. Die Gemengelage stellte sich äußerst kompliziert dar. Doch Bank und Eigentümergemeinschaft fanden einen Weg.

Hoffentlich gibt es keine weiteren Überraschungen

Dass nun einer der Erwerber mit der Fertigstellung des Bauvorhabens betraut ist, ist ein gutes Zeichen. Maximilian Schröck wird schon aus eigenem Interesse dafür sorgen, dass schnell und gewissenhaft gearbeitet wird. Bleibt zu hoffen, dass er und seine Mitstreiter vor weiteren Überraschungen verschont bleiben, wie sie so häufig bei der Sanierung alter, denkmalgeschützter Gebäude auftreten.

Zu hoffen ist auch, dass die Vereinbarungen zwischen Bank, Insolvenzverwalter und Erwerbern nun einvernehmlich getroffen werden können. Wie kompliziert die juristische und finanzielle Abwicklung war, lässt sich wohl an der Zeit ablesen, die bis zur ersten Vertragsunterschrift, jener mit Generalunternehmer Maximilian Schröck, vergangenen ist.

Mehr zum Thema: Bauprojekt in Landsberg: In der Brudergasse geht es weiter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.