Newsticker
AfD-Kandidat Kaufmann fällt bei Wahl zum Bundestags-Vizepräsident durch
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landkreis Landsberg: Kreis Landsberg: Der Weg zur Arbeit wird immer länger

Landkreis Landsberg
11.10.2021

Kreis Landsberg: Der Weg zur Arbeit wird immer länger

Mehr als die Hälfte der Beschäftigten im Landkreis Landsberg pendelt zum Arbeiten in eine andere Stadt oder einen anderen Landkreis.
Foto: Julian Leitenstorfer (Symbolfoto)

Plus Zuletzt steigt die Zahl der Pendlerinnen und Pendler im Landkreis Landsberg stetig an. Hält die Tendenz auch in der Corona-Krise an? Und wie geht der Ausbau von Straße und Schiene voran?

Deutschlandweit bringen Pendlerinnen und Pendler immer mehr Zeit für den Weg zur Arbeit auf. Auch die Entfernungen zwischen Wohnort und Arbeitsplatz nehmen zu. Wer aus dem Landkreis Landsberg zur Arbeit pendelt, der legt bayernweit sogar die längste Strecke zurück. Die durchschnittliche Entfernung beträgt 26,7 Kilometer, teilt das Arbeitsministerium auf eine Anfrage der Bundestagsfraktion der Linken mit. Vor der Corona-Pandemie ist die Zahl der Pendelnden im Landkreis stetig angestiegen. Wie wirkt sich die Krise aus? Wie werden Straße und Schiene fit gemacht, für weitere Pendler?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.