1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landkreis Landsberg: Mehrere Radfahrer stürzen schwer

Landkreis Landsberg

20.05.2019

Landkreis Landsberg: Mehrere Radfahrer stürzen schwer

Drei Radfahrer sind am Wochenende bei Stürzen im Landkreis Landsberg schwer verletzt worden. Sie mussten in Kliniken geflogen werden.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Drei Männer werden bei Stürzen im Landkreis Landsberg schwer verletzt und in Kliniken geflogen. Zweimal ist Alkohol im Spiel.

Die Einsatz- und Rettungskräfte hatten in den vergangenen Tagen im Landkreis und der Region einiges zu tun. Wie berichtet, starb ein 78 Jahre alter Fahrer eines Pedelecs aus Dießen bei einem Unfall im Landkreis Weilheim-Schongau. Doch auch in Landsberg, Geretshausen und Reichling gab es schwere Radunfälle, wie die Polizei mitteilt.

Lesen Sie dazu auch: E-Bike-Fahrer aus Dießen bei Unfall getötet

Der erste Fall ereignete sich am Samstagnachmittag in Reichling. Ein 57-Jähriger war in der Verlängerung der Straße Erbistal in Richtung Süden unterwegs, so die Polizei. In einem abschüssigen Bereich stürzte er, überschlug sich und kam schließlich in einer angrenzenden Wiese zum Liegen. Dabei zog sich der Mann so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Hubschrauber in ein Unfallkrankenhaus geflogen werden musste. Der Mann war laut Polizei deutlich alkoholisiert.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Plötzlich kommt ein Auto entgegen

Ebenfalls Alkohol im Spiel war bei einem Unfall am Samstagabend im Weiler Ortsteil Geretshausen. Laut Polizei bog ein 20-Jähriger mit seinem Fahrrad von der Unterdorfstraße in Geretshausen nach rechts in die Oberberger Straße ein. Aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit konnte er einem Pkw mit Anhänger, der in südlicher Richtung fuhr, nicht mehr ausweichen, prallte gegen den Anhänger und stürzte. Der Radfahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Unfallkrankenhaus geflogen. Da er offenbar Alkohol getrunken hatte, wurde dort eine Blutentnahme durchgeführt. Der 63-jährige Fahrer des Gespannes erlitt einen Schock. Sachschaden: knapp 2000 Euro.

Ebenfalls schwer verletzt wurde am Sonntag gegen 16 Uhr ein Pedelec-Fahrer in Landsberg. Der Mann war gegen 16 Uhr auf der Münchener Straße in nordöstlicher Richtung unterwegs. Der 55-Jährige stürzte aus bislang ungeklärter Ursache.

Autofahrerin übersieht Motorrad

Zwei Leichtverletzte registrierte die Polizei am Samstagnachmittag in der Geltendorfer Bahnhofstraße. Eine 71-jährige Autofahrerin wollte gegen 15.20 Uhr von der Straße Am Bahnhof an der abknickenden Vorfahrt zur Bahnhofstraße geradeaus weiterfahren. Doch dabei nahm sie einem Motorradfahrer die Vorfahrt, der der abknickenden Vorfahrt in Richtung Bahnhofstraße folgte. Durch den Aufprall stürzte der 49-jährige Fahrer, der sich mit seiner achtjährigen Tochter auf der Maschine befand. Die beiden wurden leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro.

Mit einem flüchtenden Autofahrer hatte es die Polizei am Sonntagabend gegen 21.40 Uhr in Kaufering zu tun. Zeugen meldeten, dass ein Autofahrer in der Kolpingstraße auffällig unterwegs sei. Der Wagen gerate immer wieder auf die Gegenfahrbahn. Als eine Streife eintraf, entdeckten die Beamten den Wagen vor Ort. Allerdings war er unversperrt und auch das Lichte brannte noch. Vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur. Er konnte aber im Rahmen einer Fahndung mit drei Streifenbesatzungen etwa eine Stunde später im Bereich Dr.-Gerbl-Straße/Sudentenstraße aufgegriffen werden.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 43-Jährigen einen Wert von über 1,1 Promille. Zudem wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren