Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landkreis Landsberg: Nach dem Unwetter: Geisterfahrer auf der A96

Landkreis Landsberg
11.06.2019

Nach dem Unwetter: Geisterfahrer auf der A96

4 Bilder
Foto: Julian Leitenstorfer

Der Tag nach dem Hagelunwetter im Landkreis Landsberg: Diese Bilanz zieht die Polizei (vorerst). Videoaufnahmen zeigen die schweren Schäden, die das Unwetter angerichtet hat.

Die Einsatzzentrale in Ingolstadt erreichten gestern Abend 325 unwetterbedingte Notrufe, die 170 Einsätze zur Folge hatten. Hauptsächlich waren hierbei, in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, umgestürzte Bäume, umherfliegende Äste und aufgeschwemmte Gullydeckel zu beseitigen.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Facebook anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Bislang wurden bei der Polizei drei Personen, die aufgrund des Hagels Kopfplatzwunden erlitten, gemeldet. Eine kommt aus dem Landkreis Landsberg. In Rott stürzte ein Rollerfahrer aufgrund des Hagelschauers und zog sich dabei leichtere Blessuren zu.

Mehr zum gestrigen Unwetter: Hagelkörner so groß wie Tischtennisbälle verwüsten den halben Landkreis

Besonders vom Unwetter betroffen waren der südliche Landkreis Fürstenfeldbruck, der Landkreis Landsberg sowie der nördliche Bereich des Landkreises Starnberg. Einen Schwerpunkt bildeten die Orte Germering und Puchheim, wo zahlreiche Dachfenster und Autoscheiben durch die teils mehrere Zentimeter großen Hagelkörner beschädigt wurden.


Die A96 war schwer betroffen

Weiterhin stark betroffen waren die A96 zwischen Landsberg und München sowie der Ammersee und der Starnberger See. Auf der BAB A96 im Bereich zwischen Greifenberg und Weßling führte der starke Hagelschauer dazu, dass gegen 17.45 Uhr mehrere Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge unter Autobahnbrücken zum Stehen brachten und so die Autobahn in beiden Richtungen zeitweise blockiert war.

Am Montagabend entlädt Sturmfront sich über dem östlichen Landkreis
17 Bilder
Heftiger Hagel fegt über den halben Landkreis
Foto: Julian Leitenstorfer

Zudem folgten temporäre Sperrungen der Tunnels Eching und Etterschlag, nachdem dort die Fahrbahnen überflutet wurden. Mehrere Autofahrer meldeten über Notruf, dass Hagelkörner die Fahrzeugscheiben durchschlagen hätten und sie aufgrund des starken Regens so nicht mehr weiterfahren könnten.

Bei der Überprüfung, ob die Tunnel für den Verkehr wieder freigegeben werden können, blockierte ein Fernlinienbus die Rettungsgasse. Denn der Fahrer wollte laut Polizei in der Rettungsgasse bis zur nächsten Anschlussstelle fahren, um die Wartezeit im Stau zu umgehen. Das Einsatzfahrzeug der Autobahnpolizei konnte nicht bis zum Tunnel vorfahren, sondern musste warten, bis der Bus in eine Lücke zwischen den stehenden Fahrzeugen gelotst werden konnte.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie:

Nach dem Unwetter: Geisterfahrer auf der A96
56 Bilder
Der Hagel und die schlimmen Spuren im Landkreis Landsberg
Foto: diverse

Nachdem der Tunnel Etterschlag für den Verkehr wieder freigegeben werden konnte, kamen dem Einsatzfahrzeug auf der weiteren Anfahrt zum Tunnel Eching im Bereich der Anschlussstelle Inning ein Wohnmobil mit Pferdeanhänger und zwei Pkw entgegen, die offensichtlich wegen der Tunnelsperre gewendet hatten und entgegen der Fahrtrichtung bis zur Anschlussstelle Inning zurückfuhren.

Erst nachdem die Geisterfahrer mit einer Sperre der Fahrbahn von der BAB gelotst wurden, konnte das Einsatzfahrzeug zum Tunnel Eching vorfahren und den Verkehr mit geringer Geschwindigkeit durch den leicht überfluteten Tunnel führen. Den Bus-Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in beträchtlicher Höhe und die Geisterfahrer zusätzlich ein Fahrverbot.

Lesen Sie dazu auch: Unwetter in Bayern: Videos im Netz zeigen das ganze Ausmaß der Verwüstung

Auf Ammer- sowie Starnberger See kenterten mehrere Boote. In der Herrschinger Bucht (Ammersee) musste die Feuerwehr wegen auslaufender Betriebsstoffe an einem Boot eine Ölsperre einrichten. Personen wurden dabei nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. (lt)

Ausführliche Berichte folgen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.