Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Der neue Polizeichef steht fest

Landsberg

28.01.2020

Landsberg: Der neue Polizeichef steht fest

Die Polizeiinspektion Landsberg bekommt einen neuen Diensstellenleiter.
Foto: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Plus Das Geheimnis um den neuen Chef der Polizeiinspektion Landsberg ist gelüftet. Demnächst wird der Neue offiziell vorgestellt.

Jetzt steht fest, wer neuer Chef der Polizeiinspektion (PI) Landsberg wird. Der Neue kommt aus dem Regierungsbezirk Schwaben. Es gibt auch weitere interessante Nachrichten.

Bernd Waitzmann übernimmt in den nächsten Wochen die Dienststelle, die als eine der größten im Regierungsbezirk Oberbayern gilt. Das erfuhr unsere Zeitung auf Nachfrage vom Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt.

Im Dezember 2018 war der damalige und langjährige Polizeichef Alfred Geyer in den Ruhestand verabschiedet worden. Sein Nachfolger Andreas Fichtl war quasi nur auf Durchreise. Der damals 29 Jahre alte Polizeihauptkommissar übernahm die Leitung der Landsberger Dienststelle im Rahmen seiner beruflichen Qualifikation für die vierte Führungsebene der bayerischen Landespolizei. Seit Mitte 2019 ist der bisherige stellvertretende PI-Chef Michael Strohmeier mit der kommissarischen Leitung der Inspektion Landsberg betraut.

Die Stelle wird auch angehoben

Demnächst wird nun mit Bernd Waitzmann ein neuer Chef an den Lech wechseln. „Der neue Leiter, der vom Staatsministerium des Innern nun bestellt wurde, ist Polizeioberrat Bernd Waitzmann“, so Pressesprecher Hans-Peter Kammerer gegenüber dem LT. „Er wird zum 1. Februar das Amt übernehmen beziehungsweise seinen Dienst dort antreten.“ Der neue PI-Leiter war zuletzt stellvertretender Chef der Polizeiinspektion Augsburg Süd im Bereich des Präsidiums Schwaben Nord. Er ist 48 Jahre alt und Familienvater. Er lebt im benachbarten Landkreis Aichach-Friedberg. Demnächst soll eine offizielle Amtseinführung mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft stattfinden.

Zudem sorgt das bayerische Innenministerium dafür, dass die Inspektion Landsberg aufgewertet wird. Denn der neue Chef wird nach LT-Informationen eine besser dotierte Stelle als seine Vorgänger antreten. Sie ist mit der Beamtenbesoldungsgruppe A14 beziehungsweise A15 veranschlagt. Und in Zukunft wird der Leiter kein Polizeioberrat mehr sein, sondern die Chance auf den Titel Polizeidirektor haben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren