Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Landrat Thomas Eichinger will das Jahr mutig angehen

Landsberg
28.01.2019

Landrat Thomas Eichinger will das Jahr mutig angehen

Facettenreich: Thomas Eichinger ist nicht nur der Landsberger Landrat. Im Bild oben durfte Eichinger sogar mal auf eine Kanzel (Heilig Kreuz), als Stimme Gottes in „Noahs Flut“.
Foto: Thorsten Jordan (Archiv)

Rück- und Ausblick: Welche Themen beim Landsberger Landrat dieses Jahr auf der Agenda stehen. Er erzählt über E-Akten und wie er sich in seiner Freizeit entspannt.

Das Thema Mut beschäftigte und beschäftigt den Landsberger Landrat Thomas Eichinger. Und zwar sowohl 2018 als auch 2019, sagt er in seinem Rück- und Ausblick im Interview mit dem LT. „Es war schon mutig, die Sparkassenfusion zwischen Amper und Lech infrage zu stellen, zuerst als Einzelkämpfer. Aber sehr erfolgreich“, so Eichinger, denn man müsse nicht immer alles durchwinken, was vorgeschlagen werde. „Am Ende war in keiner Fraktion im Kreistag eine Mehrheit für dieses Thema da, und das zeigt doch alles.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.