Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Schüler machen Kunst für den Frieden

Landsberg
14.06.2020

Schüler machen Kunst für den Frieden

Die Schülerinnen Nena Mayr (links) und Elisa-Marie Schilling arbeiten in der alten Wache an ihrem Kunstwerk.
Foto: Julian Leitenstorfer

Plus Weiße Tauben, Dunkelheit und Kriegsgeschichten im Landsberger Frauenwald. Was junge Menschen bei dem Projekt „Kunst hält Wache“ machen.

Nach der coronabedingten Verzögerung startet das vom Issinger Künstler Franz Hartmann initiierte Projekt „Kunst hält Wache“ am 18. Juni. Dabei handelt es sich um ein Projekt, das den Besucher zur Auseinandersetzung mit dem Thema Krieg und Frieden einlädt: Insgesamt 30 Künstler gestalten 75 Jahre nach Kriegsende die Wachräume der ehemaligen Munitionsfabrik der Nazis im Landsberger Frauenwald. Es gibt ein vielfältiges Programm: Malerei, Installationen, Video, Aktions- und Objektkunst, Vorträge, Lesungen, Performances, Filmvorführungen und Gesprächsrunden. Hartmann freut besonders die aktive Beteiligung der Landsberger Schulen. Das Landsberger Tagblatt hat sich die Ausstellungsvorbereitung der Jugendlichen angesehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.