Newsticker
Deutschland beschließt einheitliche Regeln für die Einreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: So ist die Corona-Lage im Klinikum in Landsberg

Landsberg
19.04.2021

So ist die Corona-Lage im Klinikum in Landsberg

Deutschlandweit werden immer mehr Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt. Im Landsberger Klinikum ist die Lage dagegen entspannt, sagt der Ärztliche Leiter Dr. Alexander Schnelke.
Foto: Ulrich Wagner (Symbolfoto)

Plus Deutschlandweit wird die Situation auf den Intensivstationen immer ernster. In Landsberg ist die Lage trotz steigender Neuinfektionen entspannt. Der Ärztliche Leiter hat eine Erklärung dafür.

Vor einem Monat hatte der Landkreis Landsberg die niedrigste Corona-Inzidenz Bayerns. Der Wert lag knapp unter 30. Am gestrigen Montag betrug er 140,5, am Sonntag hatte er mit 160,4 den Höchststand des Jahres erreicht. Die steigenden Infektionszahlen machen sich im Klinikum in Landsberg allerdings noch nicht bemerkbar. Der vielerorts beklagte Engpass auf den Intensivstationen ist dort kein Thema. Unsere Zeitung hat mit Dr. Alexander Schnelke, Ärztlicher Direktor des Landsberger Klinikums, über die Situation gesprochen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren