Newsticker
Bundespolizei registriert 230.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht in Zügen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Was bei der Landsberger Stadtwiesn geboten ist

Landsberg
09.09.2021

Was bei der Landsberger Stadtwiesn geboten ist

Bei der Landsberger Stadtwiesn sollen bayerische Schmankerl aufgetischt werden.
Foto: Daniel Karmann, dpa

Das Münchner Oktoberfest findet dieses Jahr wegen Corona erneut nicht statt. Die Landsberger Wirte sorgen bei der Stadtwiesn für ein Ersatzprogramm.

Dirndl & Lederhose, eine zünftige Brotzeit, Hendl, Brezen, bayerische Musik und natürlich Gaudi, das alles gehört eigentlich zur Wiesn-Zeit. Doch das Münchner Oktoberfest oder andere Volksfeste sind auch heuer aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Trotzdem möchten die Landsberger Gastronomen heuer erneut zusammen mit der Stadt bei der „Landsberger Stadtwiesn“ für etwas Wiesn-Stimmung sorgen.

Laut Pressemeldung haben sich 15 Gastronomen der Innenstadt zusammengeschlossen und bieten am Wochenende vom 17. bis 19. September bayerische Schmankerl, Oktoberfest-Bier, zünftige Musik und dekorierte Räumlichkeiten. Mit von der Partie sind der Fischerwirt, das Hellmairs, das Waitzingers, der Gasthof Mohren, die Villa Rosa, Made in Italy, Café Bar Zimmer, die Sonderbar, das Kartoffel- und das Nudelwerk, Stufe 15, Pits Theatercafé, Segafredo, das Wirtshaus am Spitalplatz und der Hexenturm. Natürlich könne auch jeder andere Wirtinnen und Wirte an diesem Wochenende mitmachen und seine Schankräume Wiesn-festlich schmücken.

Oberbürgermeisterin Baumgartl freut sich auf die Stadtwiesn

Landsbergs Oberbürgermeisterin Doris Baumgartl wird am Samstag, 18. September, den teilnehmenden Gastronomen einen Besuch abstatten und ein passendes Stadtwiesn-Herz mitbringen. Für die kleinen Gäste hat sie gebrannte Mandeln dabei. Sie freut sich laut Pressemeldung über die engagierten Wirtinnen und Wirte, „die sich alle etwas Besonderes haben einfallen lassen“.

Die Landsberger Stadtwiesn findet unter den aktuell geltenden Corona-Regelungen statt. Es gelten die AHA-Regelungen. (lt)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.