Newsticker
Jugendliche sollen in allen Bundesländern Corona-Impfangebote bekommen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Was sich die Flüchtlinge nach dem Brand wünschen

Landsberg
09.12.2018

Was sich die Flüchtlinge nach dem Brand wünschen

Die Flüchtlinge aus der Iglinger Straße sind nun in der Soccerhalle untergebracht. Fünf von ihnen sieht man auf diesem Foto, allerdings nur von hinten, um in ihrer Heimat nicht erkennbar zu sein, was ihren Familien Nachteile bringen könnte.
Foto: Thorsten Jordan

Die Bewohner der Asyl-Unterkunft in der Iglinger Straße in Landsberg haben bei dem Brand alles verloren. Jetzt müssen sie wieder bei Null anfangen.

„Heute ist es besser als gestern und wir hoffen auf morgen.“ Der Eritreer Tsehaye drückt sich gerne in Sprichwörtern aus. Der 42-Jährige spricht deutsch und dolmetscht beim Gespräch mit der Presse für seine vier Landsleute, die anerkannte Asylbewerber aus Eritrea sind. Nachnamen wollen sie lieber nicht veröffentlicht wissen und online auf dem Foto nicht erkennbar sein, um Nachteile für ihre Familien daheim zu vermeiden. Die fünf Eritreer, drei um die 30, zwei Anfang 40, sitzen im Aufenthaltsraum in der Soccerhalle in Kaufering. Sie sind hier untergebracht, seit die Unterkunft in der Iglinger Straße in Landsberg am Dienstag gebrannt hat. Als Brandursache stehen ein technischer Defekt oder Fahrlässigkeit im Raum, die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.