Waldtage

08.07.2011

Mit allen Sinnen

Viel zu tun und zu entdecken gab es für die Kinder bei den Waldtagen des Kinderhauses Riederau.
Bild: Foto: Kinderhaus Riederau

Kinder auf Entdeckungstour

Riederau Kinder brauchen Natur und Kinder lieben echte Abenteuer. Das dachte man sich im Kinderhaus in Riederau und bot drei Tage lang einen Abenteuerspielplatz der besonderen Art. Die Waldtage boten viel Raum für Bewegungs- und Entdeckungsfreude.

Hier wurden Dinge bemerkt, die den Kindern vorher nicht mehr bewusst waren wie das Rauschen der Blätter im Wind oder ein kleiner Käfer. Sie wurden mit Situationen konfrontiert, die für sie ungewohnt oder neu waren, vermeldet die Kindertagesstätte. Im Wald, ohne vorgefertigtes Spielzeug, wurden Fantasie und Kreativität angeregt. Eine Buchecker wurde so zu einem kleinen Zwerg, ein Fichtenzapfen zu einem Mäuschen oder ein Stück Baumrinde zu einem Schiffchen. Beim Tasten, Riechen, Hören und Fühlen wurden Sinne angesprochen, die im Alltag nur wenig genutzt werden. Beim Laufen spürten die Kinder den weichen Waldboden unter ihren Füßen und schnupperten den modrig-feuchten Geruch der Walderde. Im behutsamen Umgang mit Pflanzen und Tieren lernten die Kinder ganz nebenbei, die Natur zu schätzen und zu schützen.

Zum Abschluss der Waldtage engagierte das Kinderhaus Simone Mutschler mit ihrem Umwelttheater. Begeistert lauschten die Kinder der lustigen Geschichte von den beiden Kastanienbaumbrüdern Waldemar und Staubfried mit ihren Erlebnissen. (lt)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Pinocchio%20-%20Das%20Musical%20-2261.tif
Musical

Die Holzpuppe mit der langen Nase

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden