Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Mobilität: Mehr Menschen aufs Rad und in den Bus bringen

Mobilität: Mehr Menschen aufs Rad und in den Bus bringen

Mobilität: Mehr Menschen aufs Rad und in den Bus bringen
Kommentar Von Stephanie Millonig
24.01.2020

Auf dem Land lässt es sich aufs Auto kaum verzichten. Trotzdem sollte man bei vielen Fahrten prüfen, ob nicht eine Alternative möglich ist, findet LT-Redakteurin Stephanie Millonig.

In der Großstadt sind Taxi, Bus, U-Bahn und das Carsharing-Auto zumeist die bequemere und kostengünstigere Variante, um von A nach B zu kommen. Staus oder lange Parkplatzsuche sorgen dafür, dass einen die Öffentlichen zumeist schneller ans Ziel bringen. Auf dem Land sieht das anders aus. Das Netz für den öffentlichen Personennahverkehr kann nicht so eng gesponnen werden, dass es mit der Bequemlichkeit des Individualverkehrs konkurrieren kann.

Das Angebot muss auch weiter verbessert werden

Was also tun in Sachen Verkehr vor der Erkenntnis, dass sich angesichts des Klimawandels auch unsere Lebensweise ändern muss? Der richtige Weg seitens der öffentlichen Hand ist es auf jeden Fall, über bessere Angebote beim ÖPNV mehr Menschen in Bus und Bahn und über gut ausgebaute Wege aufs Fahrrad zu bringen.

Jeder von uns kann sich überlegen, welche Autofahrten nötig sind und wo es Alternativen gibt. Manchmal ist es auf dem Land ein Ding der Unmöglichkeit, manchmal aber einfach eine Frage des Umdenkens und der Organisation. Und wer vor dem nächsten Autokauf steht, der kann darüber nachdenken, sich ein E-Fahrzeug anzuschaffen.

Lesen Sie dazu auch: Das Auto ist auch im Landkreis Landsberg noch Verkehrsmittel Nummer eins

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.01.2020

Ich kann in LL nur jedem vom Rad abraten.

Die, teils asozialen, Verhältnise auf der Straße interessieren weder Landratsamt noch Polizei. Und von den Letzteren kann man sich noch komisch ansehen lassen, wenn man sich nur rausnimmt, was einem ohne Diskussion zusteht.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren