1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Nach Rücktrittswelle: BRK besetzt wichtige Stellen

Landsberg

18.01.2019

Nach Rücktrittswelle: BRK besetzt wichtige Stellen

Wichtige Stellen im Ehrenamt sind jetzt beim Kreisverband des Roten Kreuzes neu besetzt worden.

Der BRK-Kreisverband Landsberg hat einen neuen Bereitschaftsleiter. Ist der Zwist aus dem vergangenen Jahr nun beigelegt?

Nach den Querelen im Frühjahr 2018 kehrt beim Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) anscheinend wieder ein kleines bisschen Ruhe ein. In einer nichtöffentlichen Versammlung wurde am Donnerstagabend eine neue Kreisbereitschaftsleitung gewählt. Wie mehrfach berichtet, war die alte Führung samt mehrerer Fachdienstleiter im vergangenen Jahr geschlossen zurückgetreten und zum Teil aus dem Verband ausgetreten. Neuer Kreisbereitschaftsleiter ist Steffen Schweckhorst, der bislang in der Leitung der Sanitätsbereitschaft aktiv war. Sein Stellvertreter ist Christian Haberkorn. Dies bestätigten mehrere Quellen auf Nachfrage unserer Zeitung.

Es gibt mehrere Kandidaten für die beiden Posten

Die Verantwortlichen beim BRK hüllten sich auf LT-Nachfrage zuletzt in Schweigen. Kreisgeschäftsführer Andreas Lehner wollte sich rund um die Wahl nicht zum Thema äußern und will erst nächste Woche für ein Gespräch zur Verfügung stehen. Kreisvorsitzender und CSU-Landtagsabgeordneter Alex Dorow war am Freitag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Nach Recherchen unserer Zeitung nahmen knapp 60 Wahlberechtigte am Donnerstagabend an der Versammlung teil. Ins Rennen um den Posten des Kreisbereitschaftsleiters gingen Steffen Schweckhorst und Günther Haugg. Schweckhorst setzte sich durch, wie Haugg bestätigte. „Die Stimmung war angespannt, aber gut“, berichtete Haugg dem LT über die Veranstaltung. Der 66-Jährige ist seit 1972 beim BRK ehrenamtlich aktiv und kandidierte im zweiten Wahlgang für den Stellvertreterposten des Kreisbereitschaftsleiters. In diesem musste er sich Christian Haberkorn geschlagen geben, zudem gab es eine weitere Kandidatin. Haberkorn ist nicht nur ehrenamtlich beim Roten Kreuz tätig, sondern ist hauptberuflich „Leiter Rettungsdienst“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Rücktrittswelle und massive Vorwürfe

Die Kreisbereitschaft ist der organisatorische Überbau über den beiden Bereitschaften in Landsberg und Dießen. Insgesamt gibt es fünf ehrenamtliche Gemeinschaften im BRK-Kreisverband: die Wasserwachten, die Gemeinschaft Wohlfahrt und Sozialarbeit, das Jugendrotkreuz, die Bergwacht und eben die Kreisbereitschaft, die verschiedene Untergruppen hat und beispielsweise Sanitätsdienste bei Großveranstaltungen übernimmt.

Im Frühjahr vergangenen Jahres war der damalige Kreisbereitschaftsleiter mit einigen Fachdienstleitern zurückgetreten und hatte massive Kritik – vor allem an Kreisgeschäftsführer Andreas Lehner – geäußert. Demnach gebe es Konflikte zwischen Haupt- und Ehrenamt.

Lesen Sie dazu auch: Beim Roten Kreuz ist Feuer unterm Dach
Rot-Kreuz-Vorstand stellt sich vor Andreas Lehner

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren