1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Neue Praxis: Ein Unterwasserlaufband für verletzte Tiere

Lengenfeld

25.09.2018

Neue Praxis: Ein Unterwasserlaufband für verletzte Tiere

Simone Stroh und Tierarzthelferin Ronja Flohr (Bild oben) untersuchen Hund Luja auf einem der Behandlungstische.<b> </b>

In Lengenfeld hat Simone Stroh ein Zentrum für Tiermedizin eröffnet. Die Tierärztin, die zuvor eine kleinere Praxis am Ort führte, bietet ihre Hilfe im Notfall auch rund um die Uhr an.

Simone Stroh ist Tierärztin aus Leidenschaft und setzt jetzt ihre Erfahrung im neuen Zentrum für Tiermedizin in Lengenfeld ein. Es ist seit Ende Juli in Betrieb, nur einige Hundert Meter von ihrer alten Praxis entfernt. In den neuen Räumen gibt es sogar ein Unterwasserlaufband für verletzte Tiere.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nach Stationen in Tierarztpraxen, der Chirurgischen Kleintierklinik LMU München, einer Assistenz in einer Kleintierklinik in Great Yarmouth in England und als Oberärztin in der Tierklinik Regensburg eröffnete sie im Jahr 2014 die Tierarztpraxis Stroh in Pürgen. Bald stellte sich heraus, dass die Praxis räumlich den gestiegenen Anforderungen nicht gerecht werden konnte. In der alten Praxis gab es nur einen Operations-Raum. Dadurch entstanden für die Heimtiere längere Wartezeiten. Auch Physiotherapie war nur unzulänglich möglich. Heute steht dafür ein Unterwasserlaufband zur Verfügung und zusätzlich genügend Raum für Massagen und umfangreiche physiotherapeutische Behandlungen. Die Patienten können stationär aufgenommen und auch besucht werden. Jetzt gibt es sogar Übernachtungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter.

600 Quadratmeter Platz

Außerdem bot sich Lengenfeld als idealer Standort in ruhiger Lage für das Einzugsgebiet Weilheim, Ammersee und Landsberg an. Im neuen Zentrum, das auf 600 Quadratmeter mit seinen lichten Räumen eine entspannte Atmosphäre bietet, sind mit Simone Stroh zwei weitere Tierärztinnen, drei Tiermedizinische Fachangestellte, zwei Auszubildende zur Tiermedizinischen Fachangestellten, eine Studentische Hilfskraft, eine Assistentin der Physiotherapie sowie eine Bürokraft beschäftigt. Mit dem erfahrenen und gut eingespielten Team kann sich Simone Stroh als Fachärztin für Kleintiere ihr Wunschziel erfüllen. „Ich möchte die optimale Behandlung für die Patienten gewährleisten, denn die Tiere liegen mir sehr am Herzen“. Das Team nehme zudem laufend an Fortbildungen teil, um sein Wissen auf neuestem Stand und hohem Niveau anbieten zu können. Selbstverständlich sei genügend Zeit für persönliche Fragen und eine individuelle Beratung.

Neue Praxis: Ein Unterwasserlaufband für verletzte Tiere

Geräte auf modernstem Stand stehen dem Team im Zentrum für Tiermedizin zur Verfügung. Mit Hilfe verschiedener bildgebender Verfahren werde eine detaillierte Ansicht der Knochen, Weichteile, Organe und des Gewebes ermöglicht. So könne, auch im Notfall, schnell gehandelt und behandelt werden, ohne zeitliche Verzögerungen und ohne zusätzlichen Stress für die Tiere und ihre Besitzer.

Ein eigenes Labor

Das Zentrum für Tiermedizin ist nach Strohs Aussage eine offiziell zugelassene SV-HD/ED-Röntgenstelle (Hüftgelenksdysplasie) und Ellenbogengelenksdysplasie und DNA-Blutentnahmestelle. Zu den angebotenen Leistungen zählen schnelle und zuverlässige Laboranalysen, die im hauseigenen Labor erstellt werden. Dazu gehören Urin- und Kotproben, großes rotes und weißes Blutbild und Punktdiagramme mit visueller Darstellung des vollständigen Blutbildes, die eine Momentaufnahme der Zellmorphologie liefern. Ebenso werden Bestimmungen von Blutgerinnung und Blutgruppen, Blutgasanalysen, Hautdiagnose, Zytologische Diagnostik und Diagnostik von Körperhöhlenergüssen durchgeführt.

Etliche Schwerpunkte

Das Spektrum in der Kleintierchirurgie reicht von Routineoperationen bis hin zu komplexen Notoperationen. Von der Diagnose über die Operation und die Nachbehandlung erhalten die Kleintierpatienten hier eine optimale Versorgung. Simone Stroh setzt sich ein für Schwerpunkte in der chirurgischen Behandlung mit den Spezialbereichen Rekonstruktive Chirurgie, Wiederherstellung der Körperoberfläche, Augenchirurgie, Operative Eingriffe an Brustkorb, Herz, Lunge, Rippen, Bauchhöhlenchirurgie, Operative Eingriffe an Magen, Darm, Milz, Bauchspeicheldrüse, Leber, Harntrakt, Operative Eingriffe an weiblichen und männlichen Geschlechtsorganen, Blase, Niere, Chirurgie der Haut und viele weitere Bereiche.

In Notfällen, nach einem Unfall oder bei akuten Erkrankungen, ist das Zentrum für Tiermedizin auch außerhalb der Sprechzeiten rund um die Uhr, auch am Wochenende, unter der Telefonnummer 08196/ 9988880 erreichbar. Parkplätze direkt vor dem Haus sind in ausreichender Anzahl vorhanden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren