Newsticker
Ukraine meldet schwere russische Raketenangriffe im Osten
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Polizei: Bootshaus im Seepanorama

Polizei
16.02.2015

Bootshaus im Seepanorama

Zum Drehtermin der Quer-Redaktion kamen etliche Holzhauser und Uttinger auf dem Dampfersteg zusammen, unter anderem Gemeinderat Florian Münzer (Zweiter von links).
Foto: Gerald Modlinger

In Holzhausen formiert sich wie vor mehr als zehn Jahren in St. Alban Widerstand gegen eine Hütte für WSP 7 am Dampfersteg. Über 800 Personen unterstützen Online-Petition

Viele Holzhauser machen Front gegen die Planung der Polizei, am Dampfersteg der einstigen Malerkolonie ein Bootshaus für die Einsatzfahrzeuge der Dießener Wasserschutzpolizei zu errichten. Der Verein „Unser Dorf“ hat dagegen schon wiederholt das Wort erhoben, in den vergangenen Tagen hat Daniel Fusban mit einer Online-Petition an Innenminister Joachim Herrmann und Staatssekretär Gerhard Eck nachgelegt. Bis gestern Nachmittag zählte diese Eingabe bereits 856 Unterstützer – also mehr Personen, als es Einwohner in Holzhausen gibt. Ziel ist es, in Kürze 1000 Unterstützer zu haben, sagt Fusban. „Stoppen Sie die Planung einer Polizeistation für die Wasserschutzpolizei am Holzhauser Dampfersteg“, lautet der Appell an den obersten Chef der Polizei. So wie es aussieht, sind damit die Ordnungshüter in Holzhausen ebenso wenig willkommen wie vor zehn Jahren, als die Polizei mit dem Versuch, in St. Alban einen 66 Meter langen Steg samt Bootshaus zu errichten, Schiffbruch erlitt. Zuvor hatte es wochenlang Widerstand aus der Bevölkerung mit mehrfachen Demonstrationen gegeben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.