Newsticker

Söder will erlaubte Besucherzahlen für Kunst und Kultur verdoppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Probleme in der Baubranche

10.06.2020

Probleme in der Baubranche

Corona: Aufträge gehen zurück

Der Obermeister der Bauinnung in Landsberg, Norbert Kees, macht sich Sorgen über die Entwicklung seiner Branche: Auch wenn die meisten Baustellen aktuell weitgehend normal liefen, gäben die Zahlen des Statistischen Landesamtes für das erste Quartal 2020 ein alarmierendes Bild wieder: Die Neuaufträge am Bau gingen insgesamt um 3,4 Prozent zurück, der Auftragseingang für den öffentlichen Hoch-, Tief- und Straßenbau breche um 12,7 Prozent ein.

„Wir, die Betriebe der Bauinnung Landsberg, begrüßen daher, dass der Koalitionsausschuss einige unserer dringlichsten Forderungen aufgegriffen hat, allen voran die Entlastung der Kommunen.“ Die Gemeinden als wichtigster öffentlicher Auftraggeber in Bayern erhielten so den finanziellen Spielraum, um investieren zu können.

Problematisch ist für die Bauwirtschaft aber laut Kees die vorübergehende Absenkung des Mehrwertsteuersatzes auf 16 Prozent und die Wiederanhebung am Jahresende. „Sämtliche Bauprojekte sind mit dem geltenden Satz von 19 Prozent kalkuliert. Da diese meist über eine mehrmonatige oder gar jährliche Zeitspanne laufen, entpuppt sich die kurzfristige und temporäre Änderung der Mehrwertsteuer als bürokratisches Monster.“ (lt)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren