Newsticker
Corona-Lockdown: Österreich öffnet ab 19. Mai nahezu alle Branchen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Schwere Unfälle und Flüchtlinge im Sattelzug

Polizei-Report

11.11.2019

Schwere Unfälle und Flüchtlinge im Sattelzug

Einiges zu tun hatte die Polizei am Wochenende.

Die Einsatzkräfte haben im Landkreis Landsberg einiges zu tun. Ein Fall macht nachdenklich

Schwere Unfälle, Flüchtlinge auf der Ladefläche eines Sattelzugs und eine traurige Polizeimeldung: Die Einsatzkräfte hatten das gesamte Wochenende über einiges zu tun.

Wie die Polizei mitteilt, stießen am Freitag gegen 14.40 Uhr in der Hurlacher Bahnhofstraße zwei Autos frontal zusammen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein 25-Jähriger plötzlich in den Gegenverkehr. Dabei stieß er frontal mit dem entgegenkommenden Wagen einer 37-Jährigen zusammen, die mit ihrem Sohn unterwegs war. Während Mutter und Sohn nur leicht verletzt wurden, erlitt der Verursacher schwere Verletzungen. Der Sachschaden liegt bei rund 40000 Euro.

Am frühen Abend dann ein schwerer Unfall mitten in Landsberg: Gegen 17.30 Uhr erfasste ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Landsberg in der Katharinenstraße eine Fußgängerin. Laut Polizei überquerte die 73-Jährige kurz nach dem Bahnübergang die Fahrbahn, als sie vom Wagen des jungen Mannes erfasst wurde. Die Frau wurde vom Rettungsdienst mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Momentan ist die Unfallursache noch völlig unklar. Laut Polizei wurde ein Gutachter eingeschaltet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08191/932-0 bei der Polizei Landsberg zu melden.

Ein schadensträchtiger Unfall ereignete sich dann kurz vor Mitternacht auf der Augsburger Straße an der Auffahrt zur A96, Fahrtrichtung Lindau. Ein 21-jähriger Mann aus Kaufbeuren war mit seinem Auto auf der Augsburger Straße in Landsberg in Richtung Kaufering unterwegs. Laut Polizei bog er nach links auf die Autobahnauffahrt ab. Dabei kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw, der von einer jungen Frau aus Greifenberg gelenkt wurde. Beide gaben später an, an der jeweiligen Ampel grünes Licht für ihre Fahrtrichtung gehabt zu haben. Die Fahrzeuglenker und ihre Mitfahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 16000 Euro.

Einen nicht-alltäglichen Einsatz hatte am Samstagmorgen die Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck auf der A96 bei Landsberg. Ein Lastwagenfahrer aus Mazedonien war am Samstagmorgen mit seinem Sattelzug in Richtung Lindau unterwegs, als er ungewöhnliche Geräusche vom Sattelauflieger wahrnahm. Wie die Polizei mitteilt, hielt er daraufhin im gesperrten Bereich einer Tagesbaustelle an. Der Fahrer und die anwesenden Arbeiter der Baustelle verständigten gemeinsam die Polizei, nachdem sie Stimmen vom Auflieger gehört hatten. Die Streife öffnete umgehend den verplombten Sattelauflieger und entdeckte dort fünf Männer.

Laut Polizei handelt es sich um afghanische Staatsangehörige, darunter vier Minderjährige. Der Polizei zufolge waren alle fünf Personen wohlauf. Ersten Erkenntnissen zufolge sollen sie in Serbien zugestiegen und so über die Grenzen gelangt sein. Wie die Polizei weiter mitteilt, habe der Lastwagenfahrer davon nichts gewusst. Die Polizei brachte die jungen Männer nach Abschluss aller Maßnahmen in verschiedene Flüchtlingseinrichtungen.

Nur auf den ersten Blick lustig wirkt eine Meldung der Polizei Dießen. Am Samstagvormittag wurden die Beamten nach Finning gerufen. Dort hatte sich eine 85-Jährige in das Auto eines Postboten gesetzt und wollte zu ihrer Tochter an deren Arbeitsstelle nach München gefahren werden. Der Postbote konnte die demente Seniorin jedoch davon überzeugen, wieder auszusteigen. Er informierte den Rettungsdienst. Von den Sanitätern wollte sich die rüstige Seniorin allerdings nicht behandeln lassen, sodass schließlich die Polizei informiert wurde. Erst nach gutem Zureden konnte die Dame überzeugt werden, nicht nach München zu fahren. Sie wurde im Anschluss nach Hause gebracht und ihrer Tochter übergeben. (wimd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren