Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Strandbäder am Ammersee dürfen wieder öffnen

Ammersee

07.05.2020

Strandbäder am Ammersee dürfen wieder öffnen

Die Strandbäder in St. Alban und Riederau dürfen bald öffnen. Die Gastronomie muss noch etwas warten.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Plus Die Badegelände in St. Alban und Riederau werden bald wieder geöffnet. Im Uttinger Strandbad könnte es noch länger dauern. Und wie sieht’s mit Parkgebühren aus?

Unverhofft kommt oft: Demnächst darf in den Badegeländen St. Alban und Riederau wieder relaxt und im See wieder gebadet werden. Denn gemäß der Ansage der Staatsregierung dürfen die Freizeitgelände in Bayern ab 11. Mai wieder geöffnet werden. In anderen Orten am Ammersee wie in Utting dauert es länger.

Darüber freuen sich nicht zuletzt die Pächter Michaela Horvat (Freizeitgelände Riederau) und Frank Seiffert (St. Alban). „Wir stehen in den Startlöchern“, sagt Horvat, „am Montag macht die Liegewiese auf und eine Woche später die Gastronomie-Terrasse.“ Zu Hygiene- und Abstandsvorschriften rechnet Horvat noch mit einer Handreichung vom Gesundheitsamt. Sie geht davon aus, dass die Abstände zwischen den Strandtüchern und den Tischen stimmen müssen, den Gästen Tische zugewiesen werden, das Servicepersonal Mundschutz tragen muss und die Tische nach einem Wechsel der Gäste desinfiziert werden müssen. Außerdem dürfen ab Montag die Mieter der Bootsliegeplätze ihre Schiffe wieder auf dem Freizeitgelände in Riederau platzieren.

Das Servicepersonal muss wohl Masken tragen

Sehr beschäftigt ist auch Frank Seiffert in St. Alban. Die Liegewiese sei bereits frisch gemäht. Nun heißt es, den Kiosk wieder zu bestücken, der ab Montag auch seeseitig geöffnet sein wird. „Für das Straßenverkaufsfenster haben wir nicht viel Ware gebraucht. Aber jetzt geht es innerhalb kürzester Zeit von Null auf Hundert.“ Er wartet darauf, dass das Freizeitgelände in St. Alban von der Gemeinde am Montag um 6 Uhr aufgesperrt wird. Bezüglich der Abstandsregelungen auf der Gastronomieterrasse des Strandcafés, die ab 18. Mai wieder geöffnet sein wird, macht er sich keine Sorgen: „Wir haben genügend Platz.“ Auch die sanierten Sanitäranlagen und das neue Behinderten-WC sollen bis Montag fertig sein. „Eine Punktlandung“, wie Seiffert betont.

Ob die geplante Parkraumregelung mit der Aufstellung von Parkautomaten im Umfeld der Freizeitgelände in St. Alban und Riederau und die Neugestaltung der Fahrradparkanlage in St. Alban in dieser Saison realisiert werden kann, ist noch unklar. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise, die sich auch auf die Gewerbesteuereinnahmen auswirken könnte, müssten einige Investitionen nochmals diskutiert werden, heißt es dazu von Verwaltungschef Karl Heinz Springer.

Die Badegäste müssen Abstand halten

Auch die Gemeindeverwaltung sei derzeit intensiv damit beschäftigt, die aktuellen Corona-Regelungen der Staatsregierung zeitnah umzusetzen. „Die Spielplätze sind bereits wieder freigegeben“, erklärte Springer. Für die Freizeitgelände wurden vom Bauhof Schilder vorbereitet, die auf die aktuellen Regelungen hinweisen und umgehend aufgestellt werden. Ganz wichtig sei die Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Metern und das Verbot von Menschenansammlungen. „Man darf zwar als Familie auf einer Decke liegen, aber man kann sich nicht mit Freunden verabreden und auf engstem Raum zusammensitzen“, betont Springer.

Und was ist in Utting?

Die Freunde des Uttinger Strandbads müssen sich noch etwas gedulden, da es seitens der Regierung für Badebetriebe mit Badeaufsicht und Eintritt noch keine konkreten Aussagen gibt. Er sei noch von keiner Stelle darüber in Kenntnis gesetzt worden, dass er in Kürze das Bad öffnen dürfte, so Strandbadpächter Rupert Riedel. Anders verhält es sich dagegen im sogenannten Polizeibad im Gasteiger-Park oder an der Badestelle beim Uttinger Campingplatz. Dort könnte man, sofern es die Wassertemperaturen zulassen, sofort ins Wasser springen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren