Newsticker

Erstmals seit neun Tagen: Italien meldet weniger als 700 Corona-Tote innerhalb von 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Wahl in Eching: Wohnen, Mücken und Schule sind die großen Themen

Eching

26.02.2020

Wahl in Eching: Wohnen, Mücken und Schule sind die großen Themen

In der Alten Schule soll eine Begegnungszentrum entstehen.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Plus In Eching hat der Bürgermeister erstmals einen Konkurrenten. Mehrere Großprojekte stehen in den kommenden sechs Jahren auf der Agenda.

Seit 1996 ist Siegfried Luge in Eching Bürgermeister. Bei seiner fünften Kandidatur für das Amt muss er sich erstmals gegen einen Gegenkandidaten behaupten. Auf den künftigen Bürgermeister und Gemeinderat warten in Eching mehrere große Aufgaben.

Luges Stellvertreter Franz Pentenrieder fordert ihn bei der Wahl am 15. März heraus. Um die zwölf Sitze im Gemeinderat bewerben sich 27 Kandidaten. Die CSU tritt mit zwölf Bewerbern an und der Bürgerblock mit 15.Wie in den meisten Gemeinden im Landkreis ist auch in Eching die Schaffung von Wohnraum ein großes Thema. Mit den Baugebieten Greifenberger Straße und „Am Hang West“ gibt zwei größere Projekte, die bereits angestoßen wurden.

Die Gemeinde Eching wird zwei neue Baugebiete bekommen. Im Bild ist das Areal „Am Hang“ zu sehen.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

„Am Hang West“ ist ein gut 21000 Quadratmeter großes Areal am westlichen Ortsrand. Laut Vorplanung sind dort 22 Einfamilienhäuser und zwei Doppelhäuser vorgesehen. Die Zahl der Bewerbungen übersteige bereits deutlich das Angebot, informierte der Bürgermeister im vergangenen April bei der Bürgerversammlung. Die Bauplätze sollen im Einheimischenmodell vergeben werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Klares Votum beim Bürgerentscheid

Ein Thema, das die Echinger besonders beschäftigt, ist die Mückenplage. Weil vergangenes Jahr beim Bürgerentscheid 79,5 Prozent für die biologische Bekämpfung stimmten, ist der Gemeinderat gefordert, das Ganze auch umzusetzen. Laut Siegfried Luge wird in den kommenden Gemeinderatssitzung über die Stellungnahme der Regierung von Oberbayern und damit verbundene Forderungen bei dem Thema informiert. Auf der Basis sollen dann Kartierungen und Gutachten in Auftrag gegeben werden.

Beschäftigen wird den neuen Gemeinderat und Bürgermeister auch weiterhin das Thema Hochwasserschutz am Längenmoosgraben. Der Fall liegt wegen Einwänden eines Grundstücksbesitzers bei Gericht. Dieser hatte gegen den vorzeitigen Baubeginn geklagt. Um die Bebauung im westlichen Bereich der Greifenberger Straße vor Schäden zu bewahren, wenn der eigentlich schmale Längenmoosgraben bei Hochwasser viel Wasser mit sich bringt, soll in der westlich des Dorfes gelegenen Schlucht ein Damm gebaut und so ein Retentionsbecken geschaffen werden. Das Planfeststellungsverfahren für den Dammbau wurde schon 2010 abgeschlossen. Die Kosten liegen bei dieser Maßnahme bei etwa 880000 Euro.

Neuer Asphalt soll Lärmbelastung durch die A96 mindern

Ein großes Thema in Eching ist auch die Lärmbelastung durch die Autobahn A 96. Laut Bürgermeister gibt es aber die Zusicherung, dass zwischen der Amperbrücke und Etterschlag ein Asphalt aufgebracht wird, der die Lärmbelastung um zwei bis drei Dezibel senken soll. „Da muss die Gemeinde dranbleiben, damit es auch wirklich umgesetzt wird“, so Luge.

Auf der Agenda in den kommenden Jahren steht zudem der Umbau der Alten Schule zum Begegnungszentrum. Zwischen zwei und 2,4 Millionen Euro werde das Vorhaben nach derzeitigen Planungen kosten, sagte ´Siegfried Luge auf Nachfrage unserer Zeitung. Für den Umbau bekommt Eching einen Zuschuss in Höhe von 720000 Euro aus dem Programm „Innen statt Außen“ des bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bauen und Verkehr. Die Senioren sollen dort einen Treffpunkt bekommen und die Vereine ebenfalls.

Die Bürgermeisterkandidaten

Siegfried Luge

Bild: Luge
  • Wählergemeinschaft/Partei: CSU
  • Geburtstag: 12. Mai 1943
  • Erlernter Beruf: Maurermeister
  • Ausgeübter Beruf: Bürgermeister
  • Familie: verheiratet, zwei Kinder
  • Politischer Werdegang: Gründungsmitglied des CSU-Ortsverbandes Eching im Jahr 1975 (stellvertretender Ortsvorsitzender), im Gemeinderat seit Mai 1978, Zweiter Bürgermeister 1990 bis 1996; seit 1996 Bürgermeister, Kreisrat von 2008 bis 2014 und seit 2017.
  • Mich interessiert Kommunalpolitik, weil ich durch eine wache demokratische Verantwortung die Möglichkeit habe, die Gemeinde in ihrer Entwicklung zur Verbesserung der Lebensqualität mitzugestalten.
  • Wenn ich gewählt werde, will ich mich vor allem um diese drei Dinge kümmern Eine weiterhin sparsame und solide Haushaltsführung. Geordnetes, organisches Wachstum der Gemeinde durch gezielte Ortsentwicklung durch Baulandsicherung für Einheimische und Ausweisung zusätzlicher Gewerbeflächen. Die Förderung und Stärkung der Infrastruktur im Bezug auf Familien, Kinder, Senioren, Vereine und Organisationen.
  • Meine größte Stärke: Beharrlichkeit
  • Meine größte Schwäche: Ungeduld


Franz Pentenrieder

Bild: Jessica Wiedemann



  • Partei/Wählergemeinschaft: Bürgerblock Eching
  • Geburtstag: 3. November 1965
  • Erlernter Beruf: Umweltschutztechniker
  • Ausgeübter Beruf: selbstständig als privater Sachverständiger in der Wasserwirtschaft ein Sachverständigenbüro für Umwelt- und Messtechnik
  • Familie: verheiratet, zwei Kinder
  • Politischer Werdegang: seit 2008 im Gemeinderat, seit 2014 Zweiter Bürgermeister
  • Mich interessiert Kommunalpolitik, weil ich aktiv an der Entwicklung der Gemeinde teilhaben kann.
  • Wenn ich gewählt werde, will ich mich vor allem um diese drei Dinge kümmern Die schnelle Realisierung des Einheimischenmodells sowie die Planung eines weiteren Einheimischenmodells und Wohnraum für ältere Mitbürger schaffen. Informationen aus dem Rathaus und der Gemeinde transparenter kommunizieren. Die Bewahrung des dörflichen Charakters mit der Weiterentwicklung des Ortes in Einklang bringen.
  • Meine größte Stärke: Ausdauer und Durchsetzungsvermögen
  • Meine größte Schwäche: Eine gemütliche Runde zu verlassen.
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren