Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landkreis Landsberg: Startschuss für den digitalen Bauantrag im Landkreis Landsberg

Landkreis Landsberg
11.06.2024

Startschuss für den digitalen Bauantrag im Landkreis Landsberg

Die Welt wird digitaler - auch beim Bauantrag im Landratsamt Landsberg.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Ab sofort können Bauanträge digital beim Landratsamt eingereicht werden. Das hat auch Änderungen im Verfahren zur Folge.

Die Digitalisierung am Landratsamt Landsberg schreitet weiter voran. Seit dem 1. Juni können Bauanträge und verschiedene Nachweise digital eingereicht beziehungsweise hochgeladen werden. 

„Wir optimieren unser digitales Angebot und damit unsere Serviceleistungen. Die Abläufe im Baugenehmigungsverfahren werden dadurch effizienter, schneller und auch ressourcenschonender", so Landrat Thomas Eichinger in einer Pressemeldung. "Anträge in der bisherigen Papierform bleiben selbstverständlich auch noch möglich, allerdings sind diese Anträge nun in der Regel direkt an das Landratsamt zu richten, nicht mehr an die Gemeinden".

„Die Digitalisierung ist eine große Chance – für die Bürgerinnen und Bürger genauso wie für die Kommunen", wird Bayerns Bauminister Christian Bernreiter zitiert. Denn Bauanträge könnten dank des digitalen Verfahrens viel einfacher gestellt und bearbeitet werden. "Ich freue mich, dass nun auch der Landkreis Landsberg dazukommt und damit schon 84 Städte und Landratsämter in Bayern den Digitalen Bauantrag anbieten, bei 28 weiteren läuft der Probebetrieb." Zusammen seien das mehr als drei Viertel aller bayerischen Bauaufsichtsbehörden. Insgesamt, so die Pressemeldung des Landratsamts, sind an den bislang teilnehmenden Ämtern bislang rund 22.000 digitale Anträge eingereicht worden.

So kann der Bauantrag künftig digital eingereicht werden

Wer einen Bauantrag digital stellen möchte, muss zunächst eine Bayern ID beantragen. Mit dieser Bayern ID meldet sich der bauvorlageberechtigte Entwurfsverfasser (zum Beispiel Architekt, Ingenieurbüros, Bauzeichner) im Bayernportal an und gelangt zu den Online-Antragsassistenten. Ein entsprechender Link ist auf der Internetseite des Landratsamts (Bauamt) eingestellt. Der Online-Assistent leitet den Antragsteller durch das Formular und hilft beim Ausfüllen. Am Ende des Prozesses werden die Planzeichnungen sowie die weiteren Unterlagen als pdf-Dokumente hochgeladen, ein dreifaches Ausdrucken beziehungsweise Plottern der Pläne durch den Entwurfsverfasser sowie die Unterschriften auf dem Papierplan entfallen. 

Die Gemeinden bleiben bei der Entscheidung über die Bauanträge trotzdem eingebunden, das Landratsamt beteiligt die Gemeinden unmittelbar nach Eingang des Bauantrags, ebenfalls digital, gleiches gilt für die Beteiligung der Fachstellen, teilt das Landratsamt mit. Dazu sei es möglich, den jeweils aktuellen Verfahrensstand abzurufen. Das Bauamt habe dazu auch eine Übersicht mit häufig gestellten Fragen zur Verfügung gestellt.

Lesen Sie dazu auch

Die Möglichkeit zur digitalen Antragstellung bringt aber auch einige Verfahrensänderungen mit sich. Der wohl wichtigste Punkt ist, dass zukünftig nicht nur die digitalen Anträge, sondern auch die Anträge in Papierform direkt beim Landratsamt einzureichen sind. Welche Anträge nun künftig wo einzureichen sind, Ansprechpartner und alle weiteren Informationen findet man auf der Internetseite des Landratsamts unter https://www.landkreis-landsberg.de/aktuelles. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.