Newsticker
RKI meldet 133.536 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz erstmals über 600
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Kritik am Umgang mit den Demonstrationen in Landsberg

Landsberg
11.01.2022

Kritik am Umgang mit den Demonstrationen in Landsberg

Am Montagabend demonstrierten erstmals Menschen gegen die Montagsspaziergänger.
Foto: Christian Rudnik

Plus Nach langem Hin und Her protestieren in Landsberg erstmals Gegendemonstranten gegen die Corona-Spaziergänger. Die Organisatoren der Gegendemonstration als auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann kritisieren das Vorgehen des Landratsamts.

Am Montagabend fand erneut ein unangemeldeter Protest der sogenannten Montagspaziergänger in Landsberg statt, die damit gegen die Corona-Maßnahmen demonstrierten. Einen erheblichen Unterschied gab es diesmal dennoch: Zum ersten Mal war eine Gegendemonstration zur gleichen Zeit angemeldet. Landrat Thomas Eichinger (CSU) rief mit Beginn der Versammlungen in einer Videobotschaft in den Sozialen Medien dazu auf, aufgrund der pandemischen Lage zu Hause zu bleiben. Gleichzeitig kritisierte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) das Vorgehen des Landsberger Landratsamts. Er äußerte sich im Gespräch mit unserer Redaktion zu den Vorkommnissen: „Eine nicht angemeldete Demonstration kann nicht Vorrang haben vor einer angemeldeten Demonstration. Das geht gar nicht.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.