Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Großbritannien hat Ausbildung von Ukrainern an Challenger-2-Panzern begonnen
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Landsberger ADAC-Mitarbeiter testen Reifen im arktischen Finnland

Landsberg
25.01.2023

Landsberger ADAC-Mitarbeiter testen Reifen im arktischen Finnland

Eine Eisfontäne hat Fotograf Jan Herzberg über ein Auto des ADAC Reifentest in Finnland gezaubert.
Foto: Jan Herzberg/ADAC

Beim Reifentest des ADAC in Finnland sind auch Mitarbeiter aus Landsberg dabei. Wie die Tests ablaufen.

Wenn bei minus 29 Grad Celsius der Inhalt eines Wasserglases kreisförmig in die Luft geschleudert wird, entsteht eine Eis-Krone. Jan Herzberg hat dies beim ADAC Winterreifen-Test in Ivalo in Finnland fotografisch festgehalten. Dort sind acht Mitarbeiter des ADAC Technik Zentrums Landsberg jedes Jahr für etwa zehn Tage, um Schneetests mit Winterreifen durchzuführen. 

Insbesondere Traktion, Bremsen und Handling auf Schnee werden bewertet, teilt der ADAC in einer Pressemeldung mit. Das Team habe drei Testwagen dabei und rund 160 Reifen. Weitere Tests von Nässe-Handling, Trockenbremsen oder Verschleiß erfolgen in ganz Europa auf den für unterschiedliche Zwecke spezialisierten Testgeländen in Rom, Weeze und Hannover (Contidrom).

ADAC-Reifentests sind nage des Technik Zentrums in Landsberg angesiedelt

Das Lager und die Logistik des ADAC-Reifentests sind in einer Halle im Landsberger Industriegebiet Lechwiesen angesiedelt, unweit des Technik Zentrums. Dort werden jedes Jahr Tausende von Sommer- und Winterreifen anonym eingekauft, auf Felgen montiert und definiert eingefahren. Der ADAC-Reifentest ist laut Pressemeldung der größte vergleichende Verbraucherschutz-Test dieser Produktgruppe in ganz Europa, wird von zahlreichen Partnerclubs in anderen Ländern ebenfalls veröffentlicht und feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Bestehen. 

Auf dem ehemaligen Fliegerhorst in Penzing entsteht das Testzentrum Mobilität des ADAC.
Foto: Thorsten Jordan (Archivfoto)

Wenn Autos beim Ausweichen ins Schlingern kommen oder ein Crash mit einem Wildschwein nachgestellt wird, hat das ADAC-Technik-Zentrum in Landsberg seine Hände im Spiel. Seit über 25 Jahren setzen sich die ADAC-Tester für Verbraucherschutz rund um das Thema Mobilität ein. Alle Tests werden unabhängig und reproduzierbar durchgeführt, die Testkriterien sind transparent und werden von unabhängiger Seite überprüft, teilt der ADAC mit. Dabei gehe es längst nicht mehr nur um die 120 Autos im Jahr, die nach über 300 Kriterien bewertet werden. Der ADAC versteht sich eigenen Angaben zufolge als Mobilitätsdienstleister, also gehören in Landsberg etwa auch die Pannenstatistik und Tests von Lastenrädern, E-Bikes, Wallboxen für Elektrofahrzeuge oder Airbags für Motorräder zum Alltag.

Auch die ADAC-Unfallforschung ist in Landsberg zu Hause. Seit 2005 wertet sie schwere Verkehrsunfälle aus, erforscht Ursachen und erarbeitet Empfehlungen, wie Unfälle verhindert oder deren Folgen gelindert werden können. Aktuell entwickelt der ADAC auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorst Penzing ein Innovations-Campus für intelligente und vernetzte Mobilität. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.