Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne

A-Klasse 8

01.06.2015

Apfeldorf darf noch hoffen

Aber am letzten Spieltag muss ein Sieg beim Meister her

Der SV Apfeldorf hat noch Chancen auf den Klassenerhalt in der A-Klasse 8 – auch wenn das 1:1 gegen Hohenpeißenberg zu wenig war. Am letzten Spieltag muss der SVA auf jeden Fall beim Meister Steingaden gewinnen und die Konkurrenz darf nicht mehr punkten.

Der SVK hatte von Beginn an mehr Spielanteile und mehr Ballbesitz. Die Folge war die Führung. Bis zur Pause baute der SVK durch ein Traumtor per Freistoß die Führung auf 2:0 aus. In der zweiten Halbzeit spielte Kinsau zunächst etwas unkonzentriert und kassierte den Anschlusstreffer. Doch dann nahm die Heimelf wieder das Heft in die Hand und erhöhte auf 3:1. Weitere Chancen folgten, blieben aber ungenutzt. Kinsau gewann letztlich hochverdient. (thf)

1:0 Rid (17.), 2:0 Schilcher (40.), 2:1 Rieger (51.), 3:1 Schamper (62.).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die sehr offensiv aufgestellten Gäste drängten sofort nach dem Anstoß nach vorne, doch die Heimelf ließ keine Abschlüsse zu. Reichling nutzte die Anfangsphase mit einigen Kontern. Das Spiel verlor ein wenig an Fahrt, wobei es dennoch für die Zuschauer durch viele Zweikämpfe im Mittelfeld sehr unterhaltsam war. Kurz vor der Pause wurde die Partie hitzig und die Gäste kamen durch einen Abwehrfehler zur Führung. In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste den besseren Start und einige Aktionen nach vorne, wobei es aber keine nennenswerten Torchancen gab. Die beste Möglichkeit der Reichlinger wurde durch den Pfosten vereitelt. Nach einem Freistoß erhöhten die Gäste auf 2:0. (grfl)

Tore: 0:1 Sepp (45.+2), 0:2 Sepp (72.).

In der ersten Viertelstunde tasteten sich beide Mannschaften ab, ehe Alexander Ott im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Markus Bader zum 1:0. Anschließend entwickelte sich das Spiel ausgeglichen, jedoch ohne zwingende Torchancen. Erst in der 44. Minute setzte sich ein Gästespieler auf der rechten Seite gut durch und spielte den Ball in die Mitte, wo sein Mitspieler zum 1:1-Pausenstand traf. Zu Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst nichts. Beide Mannschaften bemühten sich, aber es kam nichts Zählbares heraus. Nach einer Gelb-Roten Karte musste Apfeldorf in Unterzahl agieren. In den letzten zehn Minuten war der SVA die spielbestimmende Mannschaft, doch der Ball fand trotz zahlreicher Chancen nicht ins Tor. (stsch)

Tore: 1:0 Bader (18.), 1:1 Osterried (44.) Gelb-Rot: Peter Strommer (84.).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren