1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Denklingen II noch ohne Treffer

A-Klasse 8

16.08.2013

Denklingen II noch ohne Treffer

Nach einem 0:2-Rückstand zur Pause hat der SV Kinsau gegen Steingaden noch einen Punkt gerettet – dank zweier Tore in den letzten 20 Minuten.
Bild: Julian Leitenstorfer

Reichling dreht das Spiel. Kinsau kommt zurück

Denklingen II – Bernb. 0:4 (0:2)

Bernbeuren startete stark gegen eine ersatzgeschwächte Denklinger Mannschaft. Bereits in der 2. Minute hätte es 0:1 heißen müssen. In der 10. und 20. Minute folgten weitere Großchancen für Bernbeuren. Dann fiel das mehr als verdiente 0:1 (23.). Denklingen kassierte in der 32. Minute per Fernschuss das 0:2. Der VfL hatte in der ersten Halbzeit nur zwei nennenswerte Chancen. In der zweiten Hälfte lief es besser, und der VfL zeigte sich als ebenbürtiger Gegner. Mehrere Großchancen wurden nicht genutzt. Die Gäste machten es besser. In der 75. und 90. Minute erzielten sie die Treffer zum 0:4-Endstand. Denklingen wartet somit weiter auf den ersten Treffer in der A-Klasse. (sk)

Ingenried – D’schwang 2:3 (1:2)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das erwartet schwere Spiel auf dem engen Platz in Ingenried wurde es für den FC Dettenschwang. Anfangs waren die Gäste nicht richtig auf dem Platz und Ingenried ging nach einem Abstauber – der Ball kam von der Latte – mit 1:0 in Führung.

Erst nach etwa 20 Minuten wurden die Gäste besser. Nun gab es auch Chancen für den FCD. Alexander Seethaler spielte auf Stefan Mayr, und dieser verwandelte zum Ausgleich. Noch vor dem Seitenwechsel schickte Stefan Dollinger Torjäger Alexander Seethaler steil. Dieser blieb vor dem Tor cool und erzielte die Führung. Auch in der zweiten Hälfte tat sich Dettenschwang schwer, kam jetzt aber zu mehreren guten Möglichkeiten. Zehn Minuten vor dem Ende gelang dann schließlich Andreas Gatzen nach einem weiten Abschlag von Torhüter Philipp Schneider das 3:1. Die Heimelf gab dennoch nicht auf, und kam kurz vor Schluss nach einem Freistoß noch auf 3:2 heran. Ein weiterer Treffer wollte jedoch nicht mehr gelingen. (dol)

Kinsau – Steingaden 2:2 (0:2)

In der ersten Halbzeit fanden die Hausherren nicht zu ihrem Spiel. Nach einem Kinsauer Abwehrfehler ging Steingaden in der 7. Minute in Führung. In der 20. Minute erhöhten die Gäste per Freistoß auf 0:2. Bis zur Halbzeit waren die Steingadener die bessere Mannschaft.

Nach der Halbzeitpause stellte der Kinsauer Trainer seine Mannschaft um. Durch die Umstellung kam die Mannschaft besser ins Spiel. In der 70. und 76. Minute brachte David Steger mit zwei Toren seine Männer wieder ins Spiel. Trotz des hohen Drucks schafften sie den Siegtreffer nicht mehr. (thf)

Reichling – Prem 3:2 (0:2)

Der SVR konnte auch das zweite Heimspiel dieser Saison für sich entscheiden. In einer schwachen ersten Halbzeit gingen die Gäste durch einen direkt verwandelten Eckball in der 19. Minute in Führung. Nach 24 Minuten spazierte ein Gästestürmer durch Reichlings Defensive und erzielte das 0:2.

Nach einem Platzverweis für den SV Prem (Schiedsrichterbeleidigung) in der 57. Minute schöpfte ein nun zumindest kämpferisch überzeugender SVR wieder Hoffnung. Zwei Minuten später verwandelte Simon Greiter einen Foulelfmeter zum 1:2. Fabian Quartal (73.) und Markus Huber (79.) sorgten mit ihren Toren für einen zur Halbzeit nicht mehr für möglich gehaltenen Heimsieg. (mye)

Dießen – Schongau II 1:0 (1:0)

Nach neun Minuten fiel das Tor des Tages. Nach einer schnellen Kombination im Mittelfeld bediente Florian Sepperl Philipp Ropers mit einem langen Ball, und dieser traf aus rund 14 Metern zur Führung. Vincent Vetter hatte eine weitere gute Chance. Nach rund 20 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel. Der MTV fand in der Folgezeit schwer zu einem geordneten Spielaufbau.

Nach dem Wechsel drückte Dießen vehement auf das zweite Tor. Daniel Seidel scheiterte mehrmals. Dominic Wimmers Alleingang nach einem Ropers-Pass konnte in letzter Sekunde von einem Schongauer Verteidiger geblockt werden (58.). Die dickste Chance der FAS (85.) war sichere Beute von Schlussmann Reinhold Luister. Der MTV verlor kurz vor Schluss noch Ropers durch eine Gelb-Rote Karte. (wimd)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_JOR4557.JPG
Kaufering

Keine guten Nachrichten von FCK-Torwart Salim Fagieri

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket