1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Dießen kassiert die erste Pleite

Frauenfußball

05.10.2016

Dießen kassiert die erste Pleite

Dießens Trainer Nico Weis sah die erste Niederlage seiner Mannschaft in der laufenden Saison. In Augsburg gab es ein 1:2.

Am fünften Spieltag reißt die Serie des MTV auf recht unglückliche Art

Am fünften Landesligaspieltag mussten die Fußballerinnen des MTV Dießen die erste Saisonniederlage einstecken. Äußerst unglücklich verlor das Team von Trainer Nico Weis in den Schlussminuten gegen die Regionalliga-Reserve des TSV Schwaben Augsburg mit 1:2.

Die Ammersee-Elf startete trotz zahlreicher Ausfälle präsent und entschlossen. Die Gastgeberinnen kamen kaum zur Entfaltung, die Angriffsbemühungen endeten an der Strafraumgrenze des MTV. Dießen hingegen spielte schnell über die Flügel und war brandgefährlich. Nach zehn Minuten zog Stephanie Wild an zwei Gegenspielerinnen vorbei und aus 20 Metern ab, der Ball ging knapp drüber. Wenige Minuten später bediente Wild mit einem Diagonalball Andrea Bichler, die den Ball in vollem Tempo mitnahm und sofort aus zwölf Metern abzog, die Torhüterin des TSV hielt glänzend. In der 17. Minute war die Keeperin machtlos: Wieder war es Wild, die aus halblinker Position abzog und den Ball unhaltbar unter die Latte setzte.

Die Augsburgerinnen hatten nun mehr Ballbesitz im zentralen Mittelfeld, kamen aber weiterhin nicht zu klaren Möglichkeiten. Die Ammersee-Elf hatte noch vor der Pause eine gute Einschussmöglichkeit. Im zweiten Abschnitt erwischten die Gastgeberinnen den besseren Start und übernahmen sofort das Kommando. In der 50. Spielminute eroberte Augsburg den Ball nach einem Missverständnis im Dießener Mittelfeld und spielte schnell in die Spitze. Im Eins-gegen-Eins konnte Torhüterin Caroline Schindhelm nur in die Mitte klären – 1:1. Erst nach einer personellen Umstellung kam das Weis-Team wieder zurück ins Spiel und drängte auf die erneute Führung. Die besten Torchancen hatten Veronika Schröferl per Kopf und Andrea Bichler.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die spielentscheidende Szene sahen die Zuschauer in der 84. Minute. Wild legte für Maria Breitenberger auf, diese traf zum vermeintlichen 1:2, doch der Schiedsrichter entschied aus weiter Entfernung auf Abseits. Fast im Gegenzug nutzten die Gastgeber einen Fehler in der MTV-Abwehr zum 2:1-Siegtor.

MTV: Schindhelm, Maier, Swoboda, Obrecht, Klein (80. Kroll), Bauer, Schröferl, Breitenberger, Wild, Schwarzwalder (62. Riepel), Bichler.

Eine unglückliche 1:2-Niederlage mussten die Damen der SG Hurlach/Wiedergeltingen am dritten Spieltag einstecken. Zu Beginn zeigte sich die SG etwas nervös, hatte man mit dem TSV Buchenberg doch einen Absteiger aus der Bezirksoberliga zu Gast. Aber gerade als die SG besser ins Spiel fand, schlossen die Gäste in der 22. Minute einen Konter zum 0:1 ab. In der 41. Minute konnte die SG nach einem Einwurf an der Mittellinie die Abwehr der Gäste mit zwei schnellen Ballkontakten aushebeln und Raffaela Stemmer kam frei zum Schuss. Zuerst scheiterte sie noch am Pfosten, doch den Nachschuss brachte sie im Tor unter. In der 59. Minute startete Buchenberg einen Konter über rechts und konnte die Hereingabe zur 1:2-Führung über die Linie drücken. Die SG Hurlach/Wiedergeltingen steckte nicht auf, sondern schnürte die Gäste in den verbleibenden 30 Minuten immer mehr in deren Hälfte ein. Doch wieder mal blieben zahlreiche hochkarätige Torchancen ungenutzt. (lt)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20HerbsttagungGeehrte261018.tif
Gau Landsberg

Schützen diskutieren über einen „Soli“

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket