Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

17.02.2015

Es bleibt spannend

Entscheidung bei Senioren fällt in der letzten Runde

Die Hochspannung bei der Seniorenrunde des Schützengaues Landsberg mit dem Luftgewehr setzt sich bis zum Abschluss fort. Erst beim letzten Durchgang entscheidet sich, ob der Gesamtsieg an die Lechschützen, an Seestall oder an Pürgen geht.

Für die enorme Ausgeglichenheit in der Spitzengruppe der Gauliga spricht, dass auch der Topschlager mit einem einzigen Ring Differenz entschieden wurde. Durch die hauchdünne Heimniederlage erhielten die Pürgener Meistersträume einen herben Dämpfer. Der bisherige Tabellenführer musste nicht nur seinen Bezwinger Seestall, sondern auch noch die Lechschützen Landsberg vorbeiziehen lassen.

Erstmals seit Einführung der Seniorenrunde haben die Lechschützen Rang eins in der höchsten Klasse übernommen. Und das mit einem richtigen Kracher. Mit großartigen 897 Ringen stellten Waldemar Wallat (300) mit der Optimalausbeute, Peter Braun (299), Benedikt Braunmiller (298) und/oder Neueinsteiger Rainer Seitz (298) gegen Großkitzighofen den Gaurekord von Titelverteidiger Adlerhorst Landsberg ein.

Einige Rechenspiele sind möglich

Aber durch sind die Lechschützen noch nicht. Ihr Weg zum erstmaligen Gesamtsieg führt pikanterweise im Derby über den Stadtrivalen Adlerhorst. Beide Mannschaften genießen dabei in der gemeinsamen Schießanlage im Sportzentrum Heimrecht. Seestall braucht zur Meisterschaft wegen der geringeren Gesamtringzahl neben einem eigenen Sieg über Ramsach auch noch einen Punktverlust der Lechschützen. Für das zuletzt als Kandidat Nummer eins gehandelte Pürgen rechnet sich nur dann noch etwas, wenn das um einen Zähler bessergestellte Führungsduo gemeinsam patzt.

Hochklassige 299 Ringe wurden auch im Spitzenkampf in Pürgen durch Vinzenz Loderer von den Gastgebern und der Seestallerin Jutta Lerchenmüller erzielt. Auf 298 Ringe brachten es zudem Manfred Gerstmaier aus Scheuring und Johann Schreiber von Pürgen II. Der überragende Titelgewinner Denk-lingen ist in der A-Klasse auch nach seiner 13. Partie immer noch ohne Niederlage. (fü)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren