1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Ist bei den Fußballern des TSV Utting der Knoten geplatzt?

Landkreis Landsberg

23.08.2019

Ist bei den Fußballern des TSV Utting der Knoten geplatzt?

Nach dem torlosen Unentschieden zum Auftakt konnte der TSV Utting am zweiten Spieltag einen 2:0-Sieg im Ammerseederby gegen Schondorf feiern. Damit ist man dem Saisonziel „so weit vorne wie möglich mitspielen“ einen guten Schritt näher gekommen.
Bild: Julian Leitenstorfer

Nach dem Sieg im Ammerseederby gegen Schondorf hat Utting diesmal das punktgleiche Unterdießen zu Gast. In der A-Klasse 7 starten gleich drei Mannschaften als Spitzenreiter in diesen Spieltag.

Wer gern Tore sehen will, der war bislang bei den Partien der A7 an der richtigen Stelle. Vor allem das punktgleiche Führungstrio produzierte diese am laufenden Band. Geht das so weiter? Viele Treffer für die Landkreisvereine erhofft man sich diesmal auch in den übrigen A-Klassen. Denn mehrfach geht es für die Teams aus dem Verbreitungsgebiet gegen Mannschaften, die am Tabellenende sitzen.

Kreisklasse 4

Bereits nach dem zweiten Durchgang gibt es mit dem Vorjahresdritten Eching (6) nur noch ein Team mit weißer Weste. Der FSV muss im Spiel der Woche seine Führung beim letztjährigen Tabellennachbarn Kinsau verteidigen, der bei geringer Personaldecke noch ohne Punktgewinn auf dem vorletzten Rang sitzt. Auch Vizemeister Igling (1) und Fuchstal (0) haben sich den Start sicherlich anders vorgestellt. Ob vor eigenem Anhang gegen die starken Neulinge Schondorf (3) und Hohenfurch (4) die Wende gelingt?

Zwei Teams ohne Niederlage messen sich im Verfolgerduell zwischen Utting (4) und dem punktgleichen Unterdießen (4). Die Hausherren sind wie Hohenfurch noch ohne Gegentor. Auf den SVU wartet bereits am Mittwoch in Igling die nächste schwere Auswärtsaufgabe. Einen kampfstarken Gast empfängt die Reserve des TSV Landsberg (3) mit dem noch unbesiegten Schwabbruck/Schwabsoien (4).

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

A-Klasse 1

Gegen das punktlose Schlussduo sollten für Prittriching (4) vor eigenem Anhang gegen Überacker und für Walleshausen bei seinem Saisoneinstand in Hechendorf eigentlich Zähler abfallen. Weitaus schwerer dürfte es Geltendorf (4) fallen, in Adelshofen/Nannhofen (3) seinen vierten Rang zu halten oder sogar zu verbessern.

A-Klasse 5

Beim ersten Schlusslicht Pähl musste sich Dießen (3) mit 2:4 beugen. Jetzt geht es gegen den neuen Tabellenletzten Seeshaupt (0), der anscheinend wieder vor einer Zittersaison steht. Für den MTV darf nur ein Heimsieg zählen.

A-Klasse 7

Das gibt es auch selten: Dettenschwang, Scheuring und Breitbrunn liefern sich mit sechs Zählern und jeweils 10:2 Toren ein Patt an der Tabellenspitze. Während Scheuring seine Partie der dritten Runde gegen Lengenfeld bereits absolviert hat (4:1), kann Dettenschwang nun gegen den Vorjahresdritten Finning (3) beweisen, dass es in dieser Saison oben mitmischen wird.

Zum zweiten Schlager der kommenden Runde erwartet Breitbrunn den Rangvierten Windach (4), der ebenfalls noch ungeschlagen ist. Kräftig losgelegt hat auch Issing (3) bei seinem ersten Auftritt. Zeigt sich auch bei Penzing II (1) neuer Schwung? Noch hält sich der selbst ernannte Titelanwärter Schwabhausen (3) mit einer Partie Rückstand dezent im Hintergrund. Beim Aufsteiger Wildsteig/Rottenbuch II dürfte die DJK ihre weiße Weste behalten.

Viel aufzuarbeiten gibt es bei den Partien in Hofstetten und bei Türkspor Landsberg. Die Gastgeber warten nämlich noch auf die ersten Punkte, während Greifenberg (3) und Erpfting (3) zuletzt erschreckende Heimpleiten mit 0:7 und 0:5 einstecken mussten..

A-Klasse 8

Reichling (3) feierte seinen ersten Saisonerfolg immerhin gegen den letztjährigen Titelanwärter Wessobrunn/Haid. Das lässt natürlich auch auf den ersten Auswärtspunkt bei Altenstadt II (3) hoffen. Der letztjährige Vizemeister Rott ist spielfrei.

A-Klassen Augsburg

Ins Vorderfeld der Gruppe Süd vorstoßen will Hurlach (1) mit einem Heimsieg gegen Straßberg, das nach der 2:6-Pleite gegen den Lokalrivalen SSV Bobingen ganz unten zu finden ist. Kaufering II bleibt diesmal nur die Zuschauerrolle. Neuling SG Obermeitingen empfängt zur Heimpremiere Gold Blau Augsburg, das in der vergangenen Saison in der Spielgruppe Mitte nur knapp den Aufstieg verpasste und wie Auftaktgegner Pfersee II viele ausländische Spieler in seinen Reihen hat.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren