Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Cheerleader

25.02.2015

Jetzt wird es ernst

Bei den Basketballern der DJK Landsberg gehören die Cheerleader fest zum „Programm“. Am kommenden Samstag geht es für vier Gruppen der Starlights nun bei der Regionalmeisterschaft um Medaillen und die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft.
Bild: Julian Leitenstorfer

Nach der Generalprobe in Landsberg geht es für die Starlights nun um Medaillen bei der Regionalmeisterschaft in Göppingen

Am Samstag, 28. Februar, messen sich die besten Teams aus Bayern, Baden Württemberg und Hessen bei der Cheerleading Regionalmeisterschaft Süd in Göppingen. Fast 2000 Aktive aus 35 Vereinen werden in drei Altersklassen und elf Kategorien um Meistertitel und Punkte kämpfen. Die Landsberg Starlights schicken vier Teams an den Start und freuen sich auf einen guten Wettkampftag.

Bei der Generalprobe vor Kurzem im heimischen Sportzentrum zeigten diese vier Teams vor zahlreichen Zuschauern ihre Meisterschaftsprogramme. Wie es sich für eine Generalprobe gehört, lief dort noch nicht alles ganz rund – doch man hatte ja noch Zeit, um sich den „letzten Schliff“ zu verpassen, damit die Teams am Samstag ein hoffentlich fehlerfreies Programm zeigen können.

Die Shining Stars, die jüngsten der Landsberger Cheerleader, treten im fortgeschrittenen Level der PeeWees (Kinder) an. Im vergangenen Jahr schafften sie den vierten Platz bei der Regionalmeisterschaft und belegten deutschlandweit einen Mittelfeldplatz. Sie hoffen, sich dieses Jahr zu verbessern und vielleicht sogar die Qualifikation für die deutschen Meisterschaft zu schaffen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Junior- oder Jugendbereich treten die Landsberger Shooting Stars mit zwei Teams an. Das Shooting-Stars-Level-4-Team tritt in der All-Girl-Anfänger-Kategorie an.

Nach Anmeldungen für drei der vier Regionalmeisterschaften werden in dieser Kategorie deutschlandweit über 50 Teams antreten. Allein an der Regionalmeisterschaft Süd sind 22 Teams gemeldet. Da die Landsberger hauptsächlich aus Neuzugängen bestehen und somit dies die erste Meisterschaft für viele im Team ist, hofft man, ein sauberes Programm zu zeigen und viele neue Eindrücke sammeln zu können.

Das zweite Junior-Team, die Shooting-Stars-Level-5 mit drei Jungs im Team, wird in der fortgeschrittenen Coed-Kategorie starten. Im vergangenen Jahr erreichten die Starlights den zweiten Platz auf der Regionalmeisterschaft und den vierten Platz bei der Deutschen. Obwohl sich in dieser Kategorie die Regeln stark verändert haben, hoffen die Shooting-Stars, an diese Erfolge anknüpfen zu können.

Das Senior-Team, die Landsberg Starlights, hat einen dritten Platz auf der Regionalmeisterschaft und einen sechsten Platz bei der Deutschen zu verteidigen. Die Seniors werden erneut in der Limited-Coed-Kategorie antreten, in der bis zu vier Männer im Team sind. In dieser Kategorie treffen die Landsberger diesmal auf viele unbekannte Gegner – es wird also spannend, wie die Starlights abschneiden werden. Wie immer werden die Landsberger Teams von einer Gruppe Fans begleitet, die die Auftritte lautstark unterstützen.

Im Internet

ccvd.de oder starlights-cheerleader.com

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren