1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Landsberg X-Press ist nicht zu stoppen

Landsberg

14.05.2019

Landsberg X-Press ist nicht zu stoppen

Quarterback Lukas Saurwein (rechts) warf einige wichtige Pässe, die den Landsberg X-Press zwei Minuten vor Spielende in Würzburg in Führung brachten. 

Landsberg gewinnt auch das zweite Saisonspiel in Würzburg. Nach der Pause läuft es in der sehr abwechslungsreichen Partie deutlich besser.

Die Footballer von Landsberg X-Press haben auch ihr zweites Saisonspiel gewonnen, hatten beim 21:17 gegen die Würzburg Panthers aber mehr Mühe als erwartet. In der von Anfang an hart umkämpften Partie schaffte es keine der beiden Mannschaften, sich deutlich abzusetzen und es blieb bis zum Abpfiff eine sehr spannende Begegnung. Zu Beginn mussten die Landsberger zunächst den Angriff der Heimmannschaft abwehren und hatten einige Mühe, die Würzburger aufzuhalten. Die Defensive stand immerhin so stabil, dass Würzburg nur ein Fieldgoal (drei Punkte) gelang, aber kein Touchdown, für den es sechs Punkte gegeben hätte.

Würzburg verteidigt zu Beginn sehr gut

Auch die Offensive der Landsberger kam zunächst nicht gut ins Spiel. Die Würzburger verteidigten gut und schafften es, dadurch wieder in Ballbesitz zu kommen. Anschließend schafften sie dann auch den ersten Touchdown des Spiels. Nach mehreren Spielzügen hatten es die Würzburger bis in die Endzone geschafft. Nachdem sie auch den Kick für den Extrapunkt verwandeln konnten, lag Landsberg plötzlich mit 10:0 hinten.

Landsberger erzwingen einen Befreiungsschlag

Deutlich besser lief es für die Gäste dann im zweiten Viertel. Chazz Middlebrook gelang ein Touchdown. Kurz vor der Halbzeit stoppte Landsbergs Defensive die Würzburger nahe ihrer Endzone. Die Unterfranken sahen keine Chance mehr, die erforderlichen zehn Yards noch zu überbrücken. Deshalb entschieden sie sich, den Ball per Befreiungsschlag („Punt“) abzugeben. Ein Punt hat das Ziel, dem Gegner einen möglichst langen Weg in die Endzone zu bescheren. Doch diesen Plan machten die X-Press-Verteidiger zunichte, indem sie den Schuss blockten. Samuel Hartmann verwertete die Gelegenheit zum Touchdown. So gingen die X-Men mit einer 14:10-Führung in die Pause.

Chazz Middlebrook gelingt wichtiger dritter Touchdown

Würzburg kam jedoch stark aus der Unterbrechung, und drehte den Spielstand wiederum. Zur Freude aller X-Press-Mitglieder behielt das Team aber die Nerven, und nach einigen wichtigen Pässen von Lukas Saurwein auf seine Receiver ging Landsberg etwa zwei Minuten vor Schluss erneut durch Runningback Chazz Middlebrook in Führung. Die Würzburg Panthers hatten aber noch die Chance, das Spiel in den letzten Sekunden für sich zu entscheiden. Die Landsberger Defensive hielt aber stand und sicherte den zweiten Auswärtserfolg der jungen Saison. (lt)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Fu%c3%83xball-8748.jpg
Landkreis Landsberg

Fußball: Wieder mehr Derbys in der Kreisliga

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen