3D-Turnier

14.10.2014

Mit Pfeil und Bogen unterwegs

Parcours im Frauenwald feiert Premiere

Zum Abschluss der Freiluftsaison luden die Landsberger Bogenschützen zu ihrem ersten 3D-Turnier im Frauenwald ein. Etwa 130 Bogenschützen aus 27 Vereinen gingen an den Start.

An 32 Stationen hatte Parcours-Chefin Silvia Barckholt als Ziele dreidimensionale Tiernachbildungen in unbekannten Entfernungen – bis zu 70 Metern – aufgestellt. Dank des Verständnisses des Forstamts konnten die fleißigen Helfer des Vereins den Wald in ein mustergültiges Sportgelände verwandeln, auch die Montessorischule Kaufering half tatkräftig mit.

Die freundschaftliche Atmosphäre machte es den Landsbergern etwas leichter, die ersten Plätze den Gästen zu überlassen. Ausnahmen waren jedoch die Landsbergerin Tanja Hielscher, die in der Jagdbogenklasse Damen gewann, und Janis Klüber aus Weil, der in der Schülerklasse Compound die Bestleistung des Turniers erzielte. Tröstlich war auch, dass sich die Landsberger Bogenschützen bei der kurz zuvor ausgetragenen deutschen Meisterschaft Bowhunter weniger „zurückgehalten“ hatten.

Dort belegte die Jagdbogenmannschaft mit Tanja und Andreas Hielscher sowie Horst Borchert den zweiten Platz, Ewald Schweiger aus Hausen gelang das Double: Er gewann bereits den zweiten Meistertitel in diesem Jahr. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren