Newsticker
Keine Testpflicht mehr für Geimpfte und Genesene in Bayerns Altenheimen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Motorsport: Die Aufholjagd glückt

Motorsport
04.05.2021

Die Aufholjagd glückt

Trotz einer schlechten Ausgangsposition erreichte der Pflugdorfer Motorradprofi Marcel Schrötter in Jerez einen Top-Ten-Platz.
Foto: Glänzel

Motorradprofi Marcel Schrötter aus Pflugdorf holt die nächsten WM-Punkte. Schwierigkeiten gibt es vor dem Rennstart

Das Qualifying bleibt das Problem für Marcel Schrötter in der noch jungen Moto2-WM-Saison: Der Motorradprofi aus Pflugdorf muss auch im spanischen Jerez von weit hinten ins Rennen gehen, zeigt aber erneut großartige Moral.

In der vergangenen Saison hatte Schrötter noch die absolut beste Rundenzeit auf dem spanischen Kurs erzielt – eigentlich ein gutes Vorzeichen für den vierten WM-Lauf. Doch es kam anders. So qualifizierte sich Schrötter zwar direkt fürs Q2, und erzielte dabei auch gute Zeiten, doch diese wurden nicht gegeben – wegen gelber Flaggen oder weil Schrötter die Strecke verlassen hatte.

Und so musste der Fahrer des Memminger Liqui-Moly-Intact-GP-Teams von Platz 17 aus ins Rennen gehen. Schrötter legte dabei einen hervorragenden Start hin und machte gleich mal fünf Plätze gut. Nach wenigen Runden schaffte es Schrötter auf Platz elf und war erneut wieder an einem Top-Ten-Platz dran. Doch der 28-Jährige kämpfte von Beginn an mit Grip-Problemen am Hinterrad. Trotzdem gelang es ihm noch, acht Runden vor Schluss an Marco Ramirez vorbeizuziehen, und er schaffte den Sprung auf Platz zehn, den er bis zum Ende verteidigte.

Insgesamt war Marcel Schrötter mit Platz zehn zufrieden: „Es ist uns also wieder einmal Schadensbegrenzung gelungen. Obwohl unsere Leistung im Rennen erneut sehr anständig war, müssen wir schleunigst unsere Qualifyings besser hinbekommen“, blickt er auf das Rennen zurück. Vor allem in der ersten Runde habe er sehr viel riskiert, das habe sich diesmal ausgezahlt.

Mit einem Start-Ziel-Sieg beeindruckte Fabio Di Giannantonio, der seinen ersten Sieg in der Moto2-Klasse einfahren konnte. Nach Platz vier im Rennen führt Remy Gardner (69 Punkte) die WM-Wertung an, Marcel Schrötter belegt mit 20 Punkten den elften Platz.

Das nächste Rennen in der Moto2-Klasse findet am Sonntag, 16. Mai, in Le Mans (Frankreich) statt. Auch dieses Rennen wird von ServusTV wieder live übertragen werden. (mm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren