Newsticker
Selenskyj gehört laut Time-Magazin zu den einflussreichsten Menschen
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Lokalsport
  4. Cheerleading: Landsberger Cheerleaderinnen gewinnen WM-Medaille

Cheerleading
07.05.2022

Landsberger Cheerleaderinnen gewinnen WM-Medaille

Drei Cheerleaderinnen der Landsberg Starlights gehören zum Nationalteam, das in den USA den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft gewonnen hat.
Foto: Birgit Walter

Mit der Bronzemedaille kehren drei Cheerleaderinnen der Landsberg Starlights von der Weltmeisterschaft in den USA zurück. Die Vorbereitung gestaltet sich schwierig.

Marina Ruf (17), Marisa Kößl (17) und Lena Walter (15), Cheerleaderinnen der Landsberger Starlights, starteten kürzlich bei den „ICU Weltmeisterschaften“ in Orlando (USA) und holten die Bronzemedaille für Deutschland. Sie sind Teil des Juniornationalkaders im Advanced Team (Level 4) des CCVD. Nach zwei Jahren unermüdlichem Trainings konnte die Weltmeisterschaft – verzögert wegen der Corona-Pandemie – endlich stattfinden. Einmal im Monat trafen sich alle Athleten aus ganz Deutschland zum gemeinsamen Training unter Einhaltung der Corona-Regeln. Anfang April fand noch ein dreitägiges Abschlusstraining statt in Brandenburg.


Marisa Kößl (von links), Lena Walter und Marina Ruf von den Starlights Landsberg gehören zum Cheerleading-Nationalteam Deutschlands, das in Orlando Bronze gewonnen hat.
Foto: Birgit Walter

Bei der Weltmeisterschaft mussten sich die Sportler auf die ungewohnte Umgebung, hohe Temperaturen und das Training im Freien einstellen. Am Morgen des Wettkampfes war die Konzentration aller spürbar, es herrschte ungewohnte Ruhe. Nach einer gelungenen Routine unter dem Jubel vieler mitgereister Fans, Familien und den anderen Teams, die Deutschland in anderen Kategorien vertraten, brachen dann alle Dämme als Deutschland bei der Siegerehrung der drei besten Teams auf die Matte gerufen wurde und die Bronzemedaille bekam.

Cheerleaderinnen aus 51 Ländern bei der Weltmeisterschaft

150 Athleten und Betreuer und viele Mitgereiste feierten die erfolgreichen Athleten und Coaches. Cheerleader aus 51 Nationen traten bei der WM an, knüpften Kontakte und feierten gemeinsam. (lt)


Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.