Trachtenverband

08.05.2019

Besondere Ehrungen des Lechgaus

Landesvorsitzender Max Bertl (rechts) zeichnete Josef Häusler (Zweiter von links), Anton Auer (Zweiter von rechts) und Florian Echtler (Mitte) mit der Lehrer-Vogel-Medaille aus. Rechts Lechgau-Vorsitzender Franz Multerer.
Bild: Christine Wölfle

Engagierte Mitglieder mit Medaillen ausgezeichnet

Es gibt Trachtler, die sind aus dem Vereinsleben nicht wegzudenken. Sie sind emsig, engagiert, bekleiden über Jahrzehnte ihre Ämter mit viel Herzblut. Beim Lechgau wurden nun einige engagierte Mitglieder dafür geehrt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Max Bertl, Landesvorsitzender des Bayerischen Trachtenverbands, zeichnete drei TRachtler mit der Lehrer-Vogel-Medaille aus: Toni Auer aus Stoffen, war Volksmusikwart bei „D´Fuchsbergler“ und ist bis heute Jugendleiter (seit 1983) sowie der Vorsitzende (seit 1990).

Josef Häusler aus Kaufbeuren ist seit 1988 Vorsitzender der „D´Wertachtaler“, zuvor brachte er sich als Jugendleiter, Vorplattler und Zweiter Vorsitzender ein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Florian Echtler aus Steingaden begann 1971 in seinem Verein „Almfrieden“ als Jugendleiter (18 Jahre lang), bevor er Zweiter Vorsitzender und von 1992 bis 2007 Vorsitzender wurde. Beinahe gleichzeitig übernahm er 1990 den Vorsitz des Lechgaus für 22 Jahre.

Für Verdienste um die Trachtensache und Traditionspflege wurden Toni Auer zum Ehrenmitglied Josef Häusler zum Ehrenkassenwart des Lechgaus ernannt. Zudem erhielten sie für ihre außerordentlichen Leistungen die Lehrer-Vogel-Medaille in Bronze, Florian Echtler in Silber.

Christian Kölbl aus Reichling war bei den „Wurzberglern“ zehn Jahre lang Vorplattler und ist seit mittlerweile zwölf Jahren Jugendleiter. Erika Floritz ist seit 21 Jahren bei den „Lechsberglern“ Apfeldorf aktiv. Ebenfalls aus Apfeldorf wurde Theo Albert geehrt, der dort neun Jahre lang das Amt des Jugendleiters, und ebenso lange das des Zweiten und anschließend des Vorsitzenden bekleidete. Mit der Verdienstnadel in Bronze geehrt wurde die gelernte Schneiderin Christl Wagner. Sie war neun Jahre lang Trachtenwartin des Lechgaus. Stefan Schütz bekleidete ebenso lange das Amt des Pressewarts, und Birgit Wiedemann war zwölf Jahre lang als Jugendleiterin aktiv. Evi Schilcher und Franz Multerer waren die letzten drei Jahre bei den Plattlern des Lechgaus aktiv. Dafür erhielten sie von Gau-Vorstand Franz Multerer das „Gau-Krügl“. Das letzte Schiedsgericht des Lechgaus mit Alfred Hindelang, Franz Thiel und Peter Rambach wurde von Gau-Vorsitzendem Franz Multerer offiziell verabschiedet. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren