Sportverein

06.04.2019

Eisstockbahnen kommen

Ehrungen beim FC Seestall (von links): Reinhold Lerchenmüller, Günther Kraus, Gisela Toppmüller, Fritz Kratzer und Bernd Schneider.
Bild: Andreas Hoehne

Aus zwei Abteilungen werden drei

In der Jahreshauptversammlung des FC Seestall gaben die Mitglieder die Mittel für die Errichtung dreier Eisstockbahnen frei. Die Kosten in Höhe von 22 000 Euro hatten die 41 Sportfreunde der neuen Abteilung in den neun Monaten seit der Gründung vollständig selbst aufgebracht.

Gebilligt wurde von den Mitgliedern des FC Seestall auch der Bau der Bodenplatte für die Gerätehütte neben der Stockanlage. Diese 6500 Euro werden allerdings erst dann freigegeben, wenn wieder genügend Geld auf dem Abteilungskonto ist.

Bestätigt wurden auch der bereits kommissarisch eingesetzte Johannes Vogel als Leiter der Abteilung, sein Stellvertreter ist Roman Klement.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Zufrieden äußerte sich der Abteilungsleiter der Fußballer Georg Welz in seinem Bericht. So hatte man in der vergangenen Saison in der B-Klasse nach einem zweiten Platz zur Halbzeit am Ende den fünften Rang belegt. Das sei das beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte gewesen, freute er sich. Welz lobte ganz besonders den Trainer Dr. Walter Reitler.

Der Seestaller Nachwuchs bilde in der A- und C-Jugend eine Spielgemeinschaft mit dem SV Unterdießen, informierte Jugendleiterin Brigitte Schneider. Demnächst beteilige man sich an einem internationalen Turnier im italienischen Rimini.

Sehr schlecht besetzt war die Tennis-Vereinsmeisterschaft. Lediglich im Herreneinzel wurde ein Titel an Christian Höfler vergeben, der sich gegen Reinhold Lerchenmüller und Bernd Selles durchgesetzt hatte. In der Winterrunde nimmt eine Damen-40-Mannschaft in der Bezirksklasse am Spielbetrieb teil. In seinem Bericht wies Bernd Schneider, Vorsitzender des Gesamtvereins, darauf hin, dass man den letzten Abschnitt der Bandenwerbeanlage am Fußballplatz fertiggestellt habe. Geehrt wurde von ihm Gisela Toppmüller für 25-jährige Mitgliedschaft, Fritz Kratzer, Günther Kraus und Reinhold Lerchenmüller gehören schon 50 Jahre dem 1962 gegründeten Verein an. (hoe)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren