1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Vereinsberichte
  4. Gartenbauverein zeigt sich großzügig

Ehrenamt

16.03.2019

Gartenbauverein zeigt sich großzügig

Die geehrten Personen von links: Viktoria Seiband, Florian Fichtl, Manfred Fischer, Centa Huber (für Annelies Zeller), Günther Dittel, Bernhard Linder, Michael Schilcher und Johann Haseitl.
Bild: Elisabeth Fischer

Ehrungen und Zuwendungen für engagierte Personen und örtliche Gruppen

Die Freude beim Vorstand des Gartenbauvereins Kinsau war groß, als sich die Mehrzweckhalle zur Jahreshauptversammlung mehr und mehr füllte. Der Anlass war aber auch ein besonderer. Die Vorschau aufs Vereinsjahr und die Berichte waren schnell abgehakt.

Als Höhepunkt der diesjährigen Versammlung konnten insgesamt 26 Frauen und Männer für 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein geehrt werden. Weil der Landesverband die Weitergabe einer Mitgliedschaft innerhalb der Familie nicht anerkennt, der Kinsauer Ortsverein aber der Meinung ist, dass auch eine solche langjährige Vereinszugehörigkeit eine Anerkennung verdient, werden auch diese Mitglieder mit vom Verein selbst erstellten Urkunden und einem Geschenk geehrt.

Das waren neben den 13 vom Landesverband mit einer Urkunde und der Goldenen Ehrennadel ausgezeichneten Mitgliedern zwei Frauen für 50 Jahre Familienmitgliedschaft – eine davon lebt im Altenheim – und weitere vier Frauen und sieben Männer für 40 Jahre Familienmitgliedschaft.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Der Vorstand freut sich sehr, dass inzwischen 202 Frauen und Männer dem Verein angehören. Weil aber ein Verein auch nur mit einem rührigen Vorstand arbeiten und man nicht nur immer „Danke“ sagen kann, so die Vorsitzende Sonja Fichtl, wurde ausnahmsweise auch mal der achtköpfige Vorstand mit Geschenkgutscheinen bedacht.

Zusätzlich durften Günther Dittel und Dietmar Hefele Tankgutscheine entgegennehmen. Der eine ist immer zur Stelle, wenn der Verein in Richtung Holz etwas benötigt, der andere stellt jedes Jahr seine geheizte Werkstatt zum Kranzbinden für den Adventsbasar kostenlos zur Verfügung.

Aber auch die dafür verwendeten Mittel bringen den Kinsauer Gartenbauverein nicht ans finanzielle Limit. Neben dem ohnehin großen Engagement für die Gemeinde, für das sich auch Bürgermeister Marco Dollinger in einer kurzen Rede bedankte, wurden drei örtliche Institutionen mit einer finanziellen Zuwendung bedacht.

Die Jungbläser „Duranand“ erhielten 600 Euro, die Einrichtung „Seniorenfrühstück“ 300 Euro und die Mutter-Kind-Gruppe des Sportvereins 150 Euro.

Wegen der guten Finanzlage des Vereins wurde auch auf die im vergangenen Jahr angedachte Beitragserhöhung verzichtet. Der Abend klang aus mit einem Bilderreigen aus gut zehn Jahren Vereinsleben. (lt)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20SVFuchstal.tif
SV Fuchstal

Wieder mehr Übungsleiter

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen