1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Vereinsberichte
  4. Sie singen auf Englisch, Italienisch und Russisch

Jubiläum

06.06.2019

Sie singen auf Englisch, Italienisch und Russisch

Regelmäßige Weiterbildungen, wie hier bei der Sängerschulung an der Musikakademie Marktoberdorf, bringen den Chor voran.
Bild: Henrik Kuhn

130 Jahre Gesangverein Geltendorf. Serenade am 13. Juli im Schulhof

Was haben der Männergesangverein Geltendorf und der Eiffelturm in Paris gemeinsam? Beide gibt es seit 1889 – also seit stolzen 130 Jahren! Und wie das Pariser Wahrzeichen den Wirren der Zeit standgehalten hat, steht auch der MGV fest verankert im Geltendorfer Vereinsleben.

Geändert hat sich das Bild von korrekt gekleideten Herren mit Schnauzbärten hin zum gemischten Chor. Geblieben ist die Freude am Chorgesang. Gewandelt hat sich das Repertoire. Besonders seit 2012 die gebürtige Russin Marina Osipova die musikalische Leitung des Chors übernommen hat, gehören neben traditionellem Liedgut und Kirchenliedern vermehrt Lieder in englischer, italienischer und, wen wundert’s, russischer Sprache zum Programm. Ebenso vielfältig gestaltet sich auch das Veranstaltungsprogramm. Festgottesdienst mit den Fahnenabordnungen der Vereine, Adventssingen und Rorate in der Alten Dorfkirche St. Stephan bekunden die Verbundenheit mit dem kirchlichen Leben in der Gemeinde.

Wegen der Gebietsreform von 1972 ist der MGV Mitglied in zwei Sängerkreisen: dem Chorverband Landsberg und dem Sängerkreis Fürstenfeldbruck. Dieses Jahr wirkt der Chor beim Kreissingen in Fürstenfeldbruck mit.

Sie singen auf Englisch, Italienisch und Russisch

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Gemeindepartnerschaft mit Schaidt in der Pfalz fährt der MGV zusammen mit anderen Vereinen im September in die Pfalz und wirkt am Bayerischen Abend mit. Den Höhepunkt des Festjahres bildet am 13. Juli die Serenade im Pausenhof der Schule Geltendorf. Bei hoffentlich schönem Wetter wird der MGV zusammen mit anderen musikalischen Darbietungen ein buntes und modernes Programm zum Besten geben.

Natürlich steckt hinter allem auch viel Arbeit. Der Chor trifft sich jeden Mittwoch zu intensiven Proben. Und besonders die regelmäßigen Sängerschulungen an einem Wochenende, wie im vergangenen Januar an der Musikakademie Marktoberdorf, bringen den Chor gesanglich immer ein Stück voran.

Wer jetzt Lust aufs Singen bekommen hat und wem der Weg ins Bürgerhaus Geltendorf nicht zu weit ist – der darf einfach einmal an einem Mittwoch um 19.30 Uhr zur Chorprobe vorbeischauen. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren