Exkursion

22.06.2019

Zum Todestag von Luidl

Die Teilnehmer in der Leonhardskapelle in Balzhausen.
Bild: Josef Heilrath

Auf den Spuren des Künstlers

Der Historische Verein Landsberg erinnert heuer an den 300. Todestag von Lorenz Luidl (gestorben 1719) unter anderem mit verschiedenen Exkursionen. Lorenz Luidl hat viele Werke im heutigen Bayerisch Schwaben geschaffen, vor allem in Mittelschwaben.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Im Mai besichtigte der Historische Verein Kirchen und Kapellen in Hiltenfingen, Schwabmünchen, Wehringen, Mickhausen, Ziemetshausen und Balzhausen. Besonders stachen dabei die Figuren des Hochaltars in der frisch renovierten Frauenkirche Schwabmünchen (gotischer Bau mit Netzgewölbe im Chor) und der Anna-Altar der Pfarrkirche in Ziemetshausen (Bau 1688–94 mit reichem Stuck von Johann Schmuzer) heraus. In der hoch am Berg gelegenen Pfarrkirche in Mickhausen standen sowohl Mesner als auch Ortschronist bereit, um die Luidl-Figuren im Hochaltar und am Seitenaltar zu erläutern.

In Balzhausen rundeten noch der sehr schöne Hochaltar mit einer Leonhardigruppe und weitere interessante Luidl-Figuren in der sonst geschlossenen Leonhardskapelle die Kenntnis des Werkes von Lorenz Luidl in Bayerisch Schwaben ab. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren