Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne

24.03.2020

Klares Nein zu 5G

Bürgerinitiative wehrt sich gegen Elektrosmog

Bei einem Initiativtreffen gegen den geplanten 5G-Ausbau hat sich im Dießener Unterbräu eine Bürgerinitiative mit 43 Personen gegründet. Sie nennt sich „Ammersee-Region 5G-frei“ und will 5G rund um den Ammersee verhindern. 5G steht für „fünfte Generation“ und ist der Name eines Standards für mobiles Internet und Mobiltelefonie.

Was will die Bürgerinitiative? Die Bürger im Ammersee-Gebiet sollen sich über die Themen 5G und Elektrosmog vernetzen. Zudem soll die Strahlenbelastung durch Mobilfunk und WLAN auf ein technisch nötiges Maß reduziert werden. Gleichzeitig müssten das gesetzliche Vorsorgeprinzip und das Verhindern einer Dauerfunkbestrahlung durch WLAN in Schulen und Kindergärten berücksichtigt werden. Bürger und Kommunalpolitiker sollen über alle Wirkungen von Elektrosmog, WLAN und 5G aufgeklärt werden.

Bei dem Treffen im Unterbräu, zu dem etwa 60 Personen gekommen waren, referierten Ines Gebele und Ilka Mutschelknaus aus Dießen über die neue Mobilfunkgeneration 5G sowie die Gefahren von Elektrosmog und WLAN. Auch Eberhard Sening vom Bund Naturschutz brachte seine Bedenken gegenüber WLAN und 5G zum Ausdruck. (lt)

Wer sich für die neue Bürgerinitiative interessiert, aktuelle Informationen erhalten möchte oder Mitarbeit anbieten kann, sendet eine E-Mail an ammersee-region-5g-frei@posteo.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren