1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. 75 Gründe zum Feiern – und viele mehr

Jubiläum

13.11.2017

75 Gründe zum Feiern – und viele mehr

Ehrungen beim Liederkranz Ettringen. Auf dem Foto (von links): Richard Hoffmann, Irmgard Ressel, Thomas Müller, Christel Holdenried, und Christa Stiegeler.
Bild: Erika Müller

Ehrungen beim Liederkranz Ettringen: Chorleiter Thomas Müller ist seit 50 Jahren aktiv und Irmgard Essel hält dem Chorgesang seit 25 Jahren die Treue. Das wird gefeiert und besungen

Für den „Liederkranz Ettringen“ gab es beim diesjährigen „Weinfest bei Kerzenlicht“ in der herbstlich geschmückten Ettringer Turnhalle mehr als 75 Gründe, diese gebührend zu feiern. Im Mittelpunkt stand nicht nur ein abwechslungsreiches und heiteres Programm mit herrlicher Chormusik vom Liederkranz Ettringen und den Gästen, der Sängergemeinschaft Erisried. Hier war das Augenmerk besonders auf die Jubilare gerichtet.

Für sage und schreibe ein halbes Jahrhundert Chorgesang wurde Thomas Müller ausgezeichnet. Doch damit nicht genug. Er ist auch der sehr aktive und beliebte Chorleiter. Bereits mit 18 Jahren bereicherte er als Tenorsänger den Liederkranz. Schon nach weiteren neun Jahren übernahm er für vier Jahre das Amt des 2. Vorsitzenden, was dazu führte, dass er von 1980 bis 2000 den ersten Vorsitz inne hatte. Dass er für diese Verdienste 2015 zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde, war mehr als verdient.

Als Vorsitzender hatte er einmal gesagt: „Bevor ich einen Chorleiter bezahlen muss, mach ich es lieber selber.“ Gesagt – getan! Thomas Müller absolvierte eine Chorleiterausbildung. So ist er seit 1990, nach nun sage und schreibe 27 Jahren, ehrenamtlicher Chorleiter. Dieses leidenschaftliche Engagement würdigte die seit einem Jahr agierende Vorsitzende Christa Stiegeler, denn „dieser Mann ist vom Fach“, der als gelernter Schriftsetzer auch für die drucktechnischen Aufgaben zuständig ist. Richard Hoffmann, Vorsitzender der Gruppe Frundsberg im Sängerkreis Unterallgäu, gratulierte herzlich.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eine Urkunde und Goldene Ehrennadel vom Deutschen Chorverband überreichte Christel Holdenried, Vorstandsmitglied im Chorverband Bayerisch-Schwaben. Ein besonderes musikalisches Schmankerl hatten Marianne Weidenspointner, Beate Lang und Christa Stiegeler als Frauendreigesang gemeinsam mit Sepp Lang, mit tiefer Bassstimme, vorbereitet. Dieser heitere Liedvortrag mit Rückschau auf das Engagement von Thomas Müller überraschte nicht nur den Jubilar, sondern auch das Publikum. Die restlichen 25 Gründe betrafen Irmgard Ressel.

Sie wurde für ihren Chorgesang in diesen 25 Jahren im Liederkranz Ettringen geehrt. Zehn Jahre leitete sie den Liederkranz als zweite und zuletzt sechs Jahre als erste Vorsitzende.

Schließlich löste Christa Stiegeler sie ab. Diese war es dann auch, die die Verdienste von Irmgard Ressel humorvoll würdigte. Urkunde und Ehrennadel erhielt sie ebenfalls von Richard Hoffmann.

Er lobte auch, dass sie von ihrem jetzigen Wohnort Mauerstetten keine der wöchentlichen Proben, Auftritte und sonstigen Arbeitseinsätze in Ettringen versäume.

So konnten alle Beteiligten und die vielen Gäste bei Wein, zünftiger Brotzeit und Gesang den Abend in vollen Zügen genießen. Sangen die Mitglieder vom Liederkranz Ettringen vom „Leben, Lachen und Singen“, so erzählte die Sängergemeinschaft Erisried unter der Leitung von Willi Eisenschmid von „Ballsirenen“ und der „Nette Begegnung“.

Die hatten alle an diesem Abend Freude und befanden schließlich unter heftigem Beifall: „Wunder gibt es immer wieder“.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0810.tif
Veranstaltung

Der grüne Multifunktionsraum ist „verhockt“

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!