1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. A 96 nach LKW-Unfall mehrere Stunden gesperrt

Stetten/Erkheim

31.10.2019

A 96 nach LKW-Unfall mehrere Stunden gesperrt

Auf der A 96 zwischen Erkheim und Stetten kam ein LKW von der Fahrbahn ab.

Über mehrere Stunden musste am Donnerstagvormittag die A 96 in Richtung Lindau komplett gesperrt werden. Grund war ein LKW-Unfall.

Nach Angaben der Polizei kam ein 48-jähriger LKW-Fahrer gegen 8.15 Uhr etwa einen Kilometer vor dem Kohlbergtunnel in Richtung Lindau aus Unachtsamkeit aufs Bankett. Er verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr die Böschung hinunter. Der Hängerzug überfuhr ein Schild und beschädigte den dortigen Wildschutzzaun, bevor er leichtbeschädigt etwa fünf Meter unterhalb der Fahrbahn stehen blieb.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nach Unfall auf A 96 bei Stetten: Kran muss LKW bergen

Der 48-jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt. Das Gespann musste durch einen Kran geborgen werden. Dies gestaltete sich aber derart schwierig, dass die A 96 in Richtung Lindau über mehrere Stunden komplett gesperrt werden musste. Die Autobahnmeisterei Mindelheim leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Stetten aus. Es entstand bis in die Mittagsstunden ein Stau von mehreren Kilometern. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 6000 Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren