Newsticker
Jens Spahn verteidigt Corona-Teststrategie der Bundesregierung
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Alle 93 Corona-Tests am Mindelheimer Maristenkolleg waren negativ

Mindelheim

28.09.2020

Alle 93 Corona-Tests am Mindelheimer Maristenkolleg waren negativ

Ein Schüler des Mindelheimer Maristenkollegs war positiv auf Corona getestet worden.

Plus Weil sich ein Schüler des Maristenkollegs mit Corona infiziert hatte, mussten sich 86 Mitschüler und sieben Lehrer testen lassen. Warum sie dennoch nicht in die Schule dürfen.

Einer ganzen Schule fällt ein Stein vom Herzen: Alle am Freitag auf das Corona-Virus hin getesteten 85 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse Q12 des Gymnasiums am Maristenkolleg sind negativ. Am Donnerstagvormittag war bekannt geworden, dass ein Schüler aus der Q12 positiv auf Corona hin getestet worden war. Daraufhin schickte die Schule den gesamten Jahrgang nach Hause in Quarantäne. Jetzt wurden Details zu dem Fall bekannt.

Im Minutentakt erfolgten die Tests auf der Mindelheimer Schwabenwiese

Für Freitag hat das Gesundheitsamt eine Testung auf der Schwabenwiese angeordnet. Im Minutentakt konnten sich die Schüler in dem Drive-in selbst einen Abstrich nehmen. Die Erleichterung über das Ergebnis ist dem Direktor des Gymnasiums, Gottfried Wesseli, anzuhören. „Gott sei Dank hat sich niemand angesteckt“, sagte er. Auch sieben Lehrkräfte wurde auf das Virus hin getestet, die Kontakt mit dem Schüler hatten. Auch für sie gab es Entwarnung.

Der infizierte Schüler sei nur sieben Stunden an der Schule gewesen, seit er sich angesteckt hatte. Als klar war, dass er positiv getestet wurde, wurde die Schule sofort informiert. Der Schüler war schon Tage vorher vorsorglich daheim geblieben.

Die ganze Jahrgangsstufe war am Freitag mit einer eigenen Teststation auf der Schwabenwiese getestet worden. In Rekordtempo lag das Ergebnis bereits am späten Nachmittag bei den Schülern und Lehrern vor, das per Smartphone und einem QR-Code abrufbar war. Das Gesundheitsamt Unterallgäu bestätigte das erfreuliche Ergebnis am Montag.

Auch eine Schülerin der elften Klasse wurde auf Corona getestet

Obwohl alle Jugendlichen und Lehrer negativ getestet wurden, müssen sie dennoch für 14 Tage in häusliche Quarantäne. Das Virus hat eine 14-tägige Inkubationszeit. Es kann also sein, dass in eher seltenen Fällen eine negativ getestete Person dennoch Krankheitssymptome aufweist. Am Dienstag, 29. September, müssen sich alle Betroffenen noch einmal auf der Schwabenwiese auf Corona hin testen lassen.

Vorsorglich getestet wurde auch eine Schülerin der elften Klasse. Sie hatte einschlägige Symptome und der Verdacht lag nahe, dass sie sich möglicherweise mit dem Corona-Virus infiziert hat. Auch das Ergebnis für diese Schülerin war negativ. „Wäre es anders gewesen, hätten wir die ganze Schule schließen müssen“, sagte Wesseli. Dann hätten alle 630 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums zumindest für die nächsten 14 Tage daheim bleiben müssen.

Für den Abiturjahrgang steht jetzt wieder Home-Schooling an. Die technische Ausstattung ist laut Direktor gut. Erst vorigen Mittwoch hat die Schule getestet, ob die Leitungen auch stabil genug sind. Sind sie. Wenn allerdings mehr Schulen ihre Schüler nach Hause schicken müssten, ist sich Wesseli nicht sicher, ob die Leitungen eine solche Dauerbelastung aushalten würden.

Der Online-Unterricht bedeutet für die Lehrkräfte einen immensen Mehraufwand. Neben dem normalen Unterricht kommt Vertretungsunterricht und eben noch die Vorbereitung für den Online-Unterricht dazu. „Wir tun aber unser Möglichstes, damit die Schülerinnen und Schüler keine Nachteile erleiden müssen“, betont Wesseli.

Der Abiturjahrgang ist in besonderer Weise gefährdet, weil es hier keine festen Klassenverbände mehr gibt. Sollte sich also wieder einer aus dieser Gruppe anstecken, müsste wieder der gesamte Jahrgang für 14 Tage nach Hause geschickt werden. Die meisten Eltern reagierten bislang sehr verständnisvoll, sagte Wesseli.

Für Aufregung an der Schule sorgte ein positiver Coronatest eines Schülers:

Corona-Fall am Mindelheimer Maristenkolleg

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren