1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Alle profitieren von der neuen Mindelheimer Grundschule

Alle profitieren von der neuen Mindelheimer Grundschule

Alle profitieren von der neuen Mindelheimer Grundschule
Kommentar Von Melanie Lippl
14.06.2019

In Mindelheim soll in zwei Jahren eine neue Grundschule eröffnet werden. Damit werden gleich mehrere Probleme auf einmal gelöst.

An der bestehenden Grundschule in Mindelheim fehlt der Platz für eine mögliche Erweiterung – und das bei steigenden Schülerzahlen. Am Maristenkolleg hingegen gibt es genügend Platz, um noch mehr Schüler aufzunehmen. Mit der neuen kirchlichen Grundschule, die ab dem Schuljahr 2020/21 dort entstehen soll, sind damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Beide „Raumprobleme“ sind gelöst und ein Neubau, der den Steuerzahler wieder eine ordentliche Summe Geld gekostet hätte, erübrigt sich durch diese Lösung. Am Ende profitieren also alle davon.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Hier erfahren Sie mehr: Mindelheim bekommt eine neue Schule

Auch für Eltern und Schüler in Mindelheim ist die anstehende Schulgründung ein Gewinn: Weil die neue Grundschule keine staatliche Schule ist, haben Familien künftig die freie Wahl, welche Grundschule ihre Kinder besuchen sollen. Gerade Eltern aus dem südlichen Teil der Stadt werden diese Wahlfreiheit zu schätzen wissen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren