Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Bad Wörishofen: Zwei brutale Tötungsdelikte, viele Fragen, kaum Antworten

Bad Wörishofen
10.06.2021

Zwei brutale Tötungsdelikte, viele Fragen, kaum Antworten

Eine grausame Bluttat erschütterte Ende März die Bad Wörishofer Bevölkerung: Eine 35-Jährige wurde brutal umgebracht, der mutmaßliche Täter sitzt seither in U-Haft. Im Zuge der Ermittlungen wurde auch der langjährige Polizeichef Thomas Maier suspendiert, der als Zeuge in diesem Verfahren geführt wird.
Foto: Markus Heinrich/Archivfoto

Plus Das Rätselraten um mögliche Motive und den genauen Tathergang geht weiter.  Der suspendierte Polizeichef von Bad Wörishofen ist jetzt auch offiziell nicht mehr Dienststellenleiter.

Seit gut drei Monaten beschäftigen zwei brutale Tötungsdelikte die Region: Mitte März wurde in Wiedergeltingen ein 51-Jähriger erstochen, ein 50-Jähriger sitzt unter dringendem Tatverdacht in Untersuchungshaft. Ende März erschütterte ein besonders brutales Gewaltverbrechen die beschauliche Kurstadt Bad Wörishofen: Ein 27-Jähriger soll seine 35-jährige Lebensgefährtin mit einer Vielzahl von Messerstichen umgebracht haben, Fahnder sprachen von einem regelrechten Blutbad. Dann wurde auch noch Bad Wörishofens Polizeichef suspendiert. Das alles wirft viele Fragen auf.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.