1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Bezirk Schwaben würdigt Agnes Schragl

Politik

07.10.2013

Bezirk Schwaben würdigt Agnes Schragl

Mit Dank und Blumen verabschiedete Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert die scheidenden Bezirksräte Agnes Schragl und Josef Rid (von rechts).
Bild: Böllinger

Präsident Jürgen Reichert verabschiedet die Mindelheimerin aus ihrem Ehrenamt

Irsee Die Übernahme der ambulanten Eingliederungshilfe, die Schaffung des Kommunalunternehmens Bezirkskliniken Schwaben, ein Museumsausbauplan für die Bezirksmuseen, die rund 30 Jahre unverändert geblieben waren, der Ausbau der Wasserschule und der Bau eines neuen Bruthauses am Fischereihof in Salgen, die energieeffiziente Modernisierung der Jugendbildungsstätte in Babenhausen: Dies sind nur einige der Punkte des Arbeitsvolumens, das der 14. Schwäbische Bezirkstag von 2008 bis 2013 bewältigt hat. „Wir können eine stolze Bilanz ziehen - wir haben gemeinsam vieles vollzogen und die Weichen für die Zukunft gut gestellt“, betonte Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert bei der abschließenden Sitzung des Gremiums in dieser Zusammensetzung. Der neu gewählte Bezirkstag wird am Donnerstag, 10. Oktober, zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommen.

Reichert verabschiedete in Kloster Irsee die ausscheidenden Bezirksräte, die sich zum Teil über Jahrzehnte hinweg für Schwaben engagiert haben. „Die Tätigkeit als Bezirksrat ist ein politisches Ehrenamt, das ein hohes Maß an Zeit, Arbeitseinsatz und der Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, verlangt“, würdigte der Bezirkstagspräsident das Engagement seiner Kolleginnen und Kollegen.

Verabschiedet wurden aus dem Stimmkreis Kaufbeuren Agnes Schragl (Mindelheim), die seit 2008 im Schwäbischen Bezirkstag war, und aus dem Stimmkreis Marktoberdorf Josef Rid (Buchloe), seit 2003 im „Schwabenparlament“. Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert würdigte das hohe Engagement der beiden, die für die Freien Wähler den Bezirk in zahlreichen Funktionen vertreten haben.

AZ WhatsApp.jpg

So war Agnes Schragl unter anderem Mitglied der Kunstpreis-Jury, im Zweckverband für das Landestheater Schwaben und im Rehabilitationseinrichtung für Kranke und psychisch Behinderte in Kempten. Insbesondere hob Reichert ihren Einsatz für Menschen mit Behinderung hervor.

Josef Rid aus Buchloe, der die Freien Wähler als Fraktionsvorsitzender im Bezirkstag vertrat, war zudem Mitglied im Bezirksausschuss, im Kultur- und Europaauschuss sowie im Rechnungsprüfungsausschuss.(mz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0462.tif
Bad Wörishofen

Plus Ein Mann und seine Lebensretterin

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen