1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. „Blumenlust“ hat ihre Sieger

Bad Wörishofen

05.07.2017

„Blumenlust“ hat ihre Sieger

Die strahlenden Gewinner der Aktion „Blumenlust statt Alltagsfrust. Mit herzlichen Worten gratulierte Stadtgärtnermeister Andreas Honner (ganz links) den Preisträgern Susanne Dietz von der Pfarrer Kneipp-Grund- und Mittelschule (3. Preis), Anita Jähn, Leiterin des Kindergartens in der Gartenstadt (2. Preis), und Peter Ostenried, dem Chef des siegreichen Kochvereins Bad Wörishofen.
Bild: Franz Issing

Rund 2000 Juroren küren die schönsten Gartenparadiese auf Zeit in Bad Wörishofen

„Blumenlust statt Alltagsfrust“: Zwölf Tage hatten Einheimische und Kurgäste Zeit, um die 14 von Profis und Hobbygärtnern angelegten blühenden Paradiese mit den Noten eins bis vier zu bewerten. Etwa 2000 Besucher der Miniatur-Gartenausstellung betätigten sich in diesem Jahr als Preisrichter. Nun stehen die Sieger fest.

Bad Wörishofens Veranstaltungsleiterin Anna-Maria Schluifelder und Stadtgärtnermeister Andreas Honner kürten die besten Gärtner dieses Jahres. Für den musikalischen Gewinn sorgte vor der Prämierung am Denkmalplatz die „Dixi-Formation“ des Kurorchester „Musica Hungarica“.

Den ersten Preis und 500 Euro gewann der Kochverein Bad Wörishofen, der in seinem Gärtchen in eine italienische Trattoria einlud und dort einen Hauch von „Bella Italia“ verbreitete. Dieses Beet wurde zwischenzeitlich von Unbekannten verwüstet (wir berichteten). Die Köche haben es wieder hergerichtet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Den zweiten, mit 300 Euro dotierten, Platz belegten die „Kneippwichtel“ des Kindergartens in der Gartenstadt. Sie hatten ein Beet angelegt, auf dem die verschiedensten Kräuter alle Sinne weckten. Hier honorierten die Juroren wohl, dass sich schon Kinder für die Gartenarbeit begeistern lassen. Auf Platz drei landete die Pfarrer Kneipp-Grund-und Mittelschule Bad Wörishofen, deren Gärten im Miniaturformat die Preisrichter „klein aber fein“ fanden.

Einen Sonderpreis – 100 Euro –vergab der Verschönerungsverein an den Obst-und Gartenbauverein Dirlewang. Der hatte mit dem Thema „Gartenglück“ gepunktet. Auch die Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde zeigte sich spendabel und schenkte dem Obst- und Gartenbauverein Bad Wörishofen eine Kiste mit Badischem Wein. Die „Goldmarie“ hat den Gartlern Glück gebracht.

Mit einem Restaurant-Gutschein belohnt wurde der Kunstschmied Rolf Bauer, der seine während der Gartenausstellung am Denkmalplatz zu bewundernde Waldkapelle dem Kur- und Tourismusbetrieb als Leihgabe überlassen hat. Die Mini-Kirche ist bereits im Kurpark auf der Wiese am Jakobsweiher aufgestellt.

Geehrt wurden schließlich auch der frühere Vizekurdirektor Werner Büchele und Stadtgärtnermeister Andreas Honner, die anno 2008 die Aktion „Blumenlust“ ins Leben gerufen haben. „Ohne Andreas Honner und sein Team geht in Bad Wörishofen gar nichts“, betonte Laudatorin Schluifelder.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_8935.tif
Mindelheim

Mindelheimer Bürgermeister: Ansage an die Bahn

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen