1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Die CSU unterstützt den Landrat

Klinikfusion

03.07.2019

Die CSU unterstützt den Landrat

Die geplante Fusion zwischen den Kliniken im Ost- und Unterallgäu ist ein größerer Eingriff.
Bild: Kaya

Pschierer spricht von einem „überzeugenden Auftritt“ von Weirather vor der CSU-Kreistagsfraktion

Die CSU-Kreistagsfraktion Unterallgäu wird die Fusionspläne zwischen den Unterallgäuer Kliniken Mindelheim mit Ottobeuren sowie den Kliniken im Oberallgäu mit Kempten mittragen. Das ist das Ergebnis einer CSU-Klausursitzung im Landratsamt. Dabei hatten Landrat Hans-Joachim Weirather (Freie Wähler) und Klinikvorstand Franz Huber über den aktuellen Sachstand der Gespräche informiert.

Der CSU-Kreisvorsitzende Franz Josef Pschierer sprach von einem „überzeugenden Auftritt“ von Landrat Weirather. Pschierer war zwar selbst an dem Abend verhindert, hat sich aber von mehreren Teilnehmern berichten lassen. Der geplante Zusammenschluss sei aus Sicht der CSU „nicht sehr konfliktträchtig“. Es gebe zwar ein paar Mitglieder der Kreistagsfraktion, die aus unterschiedlichen Gründen skeptisch sind. So sei einem das künftige medizinische Profil der beiden Krankenhäuser in Mindelheim und Ottobeuren nicht scharf genug herausgearbeitet. Einzelne wünschten sich nach wie vor eine Einigung mit Memmingen.

Diesen Gedankenspielen erteilte Pschierer eine Absage. Es gebe derzeit keine Gesprächsebene mit Memmingen. „Wir wissen nicht, über was wir reden sollen“, sagte der Kreisvorsitzende und frühere Staatsminister und unterstützte damit den Kurs von Landrat Weirather. Es sei derzeit nicht einmal geklärt, ob das Klinikum Memmingen am bestehenden Standort saniert wird oder ob ein Neubau nicht sinnvoller wäre. In 15 Jahren habe es keine Einigung mit Memmingen gegeben.

Kritik gab es aus den Reihen der CSU, dass bisher nur der Lenkungsausschuss mit der Fusion befasst ist, nicht aber der Kreistag. Das soll zu gegebener Zeit geschehen, sagte Pschierer. Weil eine Abstimmung auch mit dem Oberallgäu sinnvoll ist, sollen die Kreistage des Unterallgäus gleichzeitig mit dem des Oberallgäus informiert werden. Pschierer geht davon aus, dass das erst nach der Sommerpause möglich sein wird. Vizelandrat und Kreisrat Stephan Winter aus Mindelheim sagte, angesprochen worden seien auch die Rechte der Arbeitnehmer. In weiteren Gesprächen soll hier für Klarheit gesorgt werden, sagte Winter. (jsto)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren