Newsticker
Corona-Zahlen: 10.810 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Die Mindelheimer Polizei hat nun eine Chefin

Mindelheim

05.04.2021

Die Mindelheimer Polizei hat nun eine Chefin

Dagmar Bethke ist die neue Leiterin der Mindelheimer Polizeiinspektion.

Nun ist bekannt, wer die Nachfolge von Gerhard Zielbauer antritt. Neue Polizeichefin in Mindelheim wird Dagmar Bethke. Sie hat in 32 Berufsjahren schon viel erlebt.

Kriminalhauptkommissarin Dagmar Bethke wird neue Leiterin der Polizeiinspektion Mindelheim. Zum 1. April 2021 übernimmt sie die Leitung der Mindelheimer Polizei und folgt damit auf Gerhard Zielbauer.

„Mit Dagmar Bethke übernimmt eine langjährige Kriminalbeamtin die Dienststellenleitung in Mindelheim. Ihr profundes Wissen aus dem Kriminaldienst und ihre große Erfahrung wird die Arbeit der Schutzpolizei in Mindelheim mit Sicherheit bereichern“, wird Polizeipräsidentin Claudia Strößner in der Pressemeldung des Polizeipräsidiums zitiert.

Die neue Polizeichefin in Mindelheim hat viele Jahre bei der Kripo gearbeitet

Dagmar Bethke kann auf eine mittlerweile 32-jährige Berufserfahrung zurückblicken: Sie wurde 1989 bei der Bayerischen Grenzpolizei im gehobenen weiblichen Kriminaldienst eingestellt. Nach ihrem Studium erfolgte 1992 die Versetzung zur Kriminalpolizeiinspektion Kempten bei der damaligen Polizeidirektion Kempten. 1996 wechselte Bethke zur Dienststelle für überregionale Kriminalität bei der Polizeidirektion Kempten. Dort war sie unter anderem Ermittlungsgruppenleiterin.

Kurz nach der Neugründung des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West im Jahr 2008 übernahm Bethke eine Stelle im Sachgebiet Kriminalitätsbekämpfung. Als Beauftragte der Polizei für Kriminalitätsopfer war sie bis zum Wechsel nach Mindelheim unter anderem für die Information und Unterstützung von Opfern von körperlicher und häuslicher Gewalt zuständig und hat dort viele wichtige Initiativen angestoßen. (mz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren