Newsticker
Russische Angriffe im Osten bringen die Ukraine in Bedrängnis
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Dirlewang: Wie ein Oberriedener im Zweiten Weltkrieg Kopf und Kragen riskierte

Dirlewang
17.06.2020

Wie ein Oberriedener im Zweiten Weltkrieg Kopf und Kragen riskierte

Alfons Müller mit einem Foto seiner Großeltern. Er selbst war bei Kriegsende zwar erst zwei Jahre alt, aber seine Mutter erzählte ihm einmal eine rührende Geschichte von seinen Großeltern, die ihm in bester Erinnerung blieb.
Foto: müsa

Plus Der Großvater von Alfons Müller aus Oberrieden hat im Zweiten Weltkrieg Herz gezeigt und sich selbst in Gefahr gebracht.

Wie schwer die Zeiten während des Zweiten Weltkriegs für die Menschen waren, wird heute nur noch durch Erzählungen greifbar. Als der Krieg endete, war Alfons Müller aus Loppenhausen zwar erst zwei Jahre alt, doch eine Geschichte seines Großvaters Xaver Waigel, die ihm seine Mutter einmal erzählte, blieb in Erinnerung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.