1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ein Prachtstück: Viel Lob für das Heimathaus

Eröffnung

08.05.2019

Ein Prachtstück: Viel Lob für das Heimathaus

Ortspfarrer Pater Eli nahm die Segnung der neuen Museumsräume vor. Ehrenvorsitzender des Heimatdienstes Alfred Walter (rechts) freute sich gemeinsam mit (weiter von rechts) Josef Seeger und Werner Gingele.
2 Bilder
Ortspfarrer Pater Eli nahm die Segnung der neuen Museumsräume vor. Ehrenvorsitzender des Heimatdienstes Alfred Walter (rechts) freute sich gemeinsam mit (weiter von rechts) Josef Seeger und Werner Gingele.

Besucher sind begeistert vom Heimatmuseum in Dirlewang, das mit großem Einsatz saniert wurde

Fast fünf anstrengende Jahre liegen hinter den Mitgliedern des Heimatdienstes Dirlewang, in denen sie das Heimathaus Taverne renoviert haben (wir berichteten). Was sie in dieser Zeit geschafft haben, konnten nun zahlreiche Besucher bei der feierlichen Wiedereröffnung der „Taverne“ bestaunen. Die bröckelige Außenfassade wurde rundum restauriert und auch innen ist viel geschehen. Im Heimatmuseum gibt es jetzt dreiseitige und drehbare Infotafeln und auf Bildschirmen sind einige Filmsequenzen über historische Handwerkskunst zu bewundern.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Damit die Besucher einen Einblick in das frühere Leben bekamen, waren am Festtag einige Handwerker im Haus und zeigten ihr Können. Renate Pfeifer demonstrierte zum Beispiel eindrucksvoll, wie früher Seile entstanden. Centa Krumm zeigte die aufwendige Kunst der Klosterarbeiten und Sonja Padotzke filzte Schafwolle. Daneben gab es noch eine Strickvorführung durch Erika Hartmannsperger und die ehemalige Dirlewangerin Annemarie Müller aus Lautrach war am Spinnrad aktiv während sich Martina Hochwind aus Ettringen der Kunst des Stoffdrucks widmete.

Nach der Segnung durch Ortspfarrer Pater Eli strömten viele Gäste in das Museum. Die Kirchbergmusikanten spielten auf und der Dirlewanger Kinderchor umrahmte das Programm. Die Trachtengruppe Mindeltaler war ebenfalls ein Hingucker. Der Ehrenvorsitzende des Heimatdienstes Alfred Walter berichtete den Gästen über die Geschichte des Heimatdienstes und Josef Kößler zeigte dazu auf der Leinwand Fotografien aus vergangenen Tagen. Am Ende des offiziellen Festaktes konnte das Vorstandstrio Josef Seeger, Klaus Ehrhard und Werner Gingele noch eine besondere Ehrung vornehmen. Karl Dechmann ist neues Ehrenmitglied des Vereins, da er immer mit großem Engagement und Einsatz zur Stelle ist. Mit seinen über 80 Jahren wirbelt der gelernte Malermeister noch immer durch das Museum und half bei der Renovierung wo er nur konnte.

Jeden ersten Sonntag im Monat ist das Heimatmuseum von 14 bis 16 Uhr geöffnet (oder nach Vereinbarung).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren