1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ein leuchtendes Spektakel am Nachthimmel

Modellflieger in Haselbach

07.09.2017

Ein leuchtendes Spektakel am Nachthimmel

Copy%20of%20IA9F4162_Piloten_Flieger.tif
2 Bilder
Das Feuerwerk dieses Modellfliegers färbte den Himmel über Haselbach rot.
Bild: Ulla Gutmann

Bei der Flugshow in Haselbach zeigen Teilnehmer aus ganz Deutschland ihr Können.

Wer auf der Staatsstraße von Kirchheim Richtung Thannhausen unterwegs war, glaubte vielleicht tatsächlich, ein bunt leuchtendes Ufo zu sehen, oder gleich mehrere. Denn bei der Nachtflugshow der Modellflieger war nordwestlich von Haselbach einiges los am dunklen Himmel. Rund 300 Besucher bestaunten die Nacht-Show mit leuchtenden Modellflugzeugen und Feuerwerk. Auf dem Modellflugplatz bei Haselbach fanden zwei Tage lang die nationalen Jugendmeisterschaften des Deutschen Modellfliegerverbandes mit über 50 Teilnehmern statt. In vier Disziplinen konnten die Teilnehmer ihr Können beweisen.

Fred Blum vom Deutschen Modellflugverband verteilte vor der nächtlichen Flugshow noch Ehrennadeln und Urkunden. Jonas Bobrich, 18 Jahre jung, aus Linsengericht in Hessen, erhielt die goldene Leistungsnadel. Mindestens sechs mal muss man dafür Deutscher Meister gewesen sein. Er war mit Großvater, Vater und Mutter ins Unterallgäu angereist. Alle drei Männer der Familie sind begeisterte Modellflieger.

Tobias Wörner vom MFC Burgau startete als erster Pilot bei der Flugshow mit seinem 3D-Helikopter. Der leuchtete nicht nur in bunten Farben am Himmel, sondern begrüßte mit dem Schriftzug „Herzlich willkommen“ die Zuschauer. Zuletzt stand zu Ehren der Gastgeber noch „LSG Haselbach“ im Propellerkreis. „Da darf ruhig auch laut applaudiert werden! Das hört der Pilot!“, rief Moderator Norbert Witopil dazu begeistert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Teilnehmer reisten bis aus Kiel an

Kim Jana Köstner (14) war das einzige Mädchen bei der Flugshow. Ihr Flieger und der von ihrem Betreuer Nils Kägi, beide aus Aspach im Rems-Murr-Kreis, sausten durch die Nacht, begleitet von aufwendigen Feuerwerksfontänen, die vom Boden aus gestartet wurden.

Max und Fin Chrubasik waren bis aus Kiel angereist und zusammen mit Fabian Heit aus Moorrege in Schleswig Holstein zeigten die drei Jungs im Alter von elf bis 13 Jahren, wie man mit einfachen Modellfliegern quasi mit kleinstem Aufwand größtmögliche Wirkung erzielt und damit eine tolle Show am Himmel bieten kann.

Der Vereinsvorsitzende der LSG Haselbach, Achim Hackenberg, war ebenfalls mit mehreren Fliegern dabei. Besonders schön sein siebzehnjähriger Oldtimer „Funtana“, den er nach und nach aufgerüstet hat. Mit Verbrennungsmotor, zwei Metern Flügelspannweite und zwei Metern Länge, ausgestattet mit 150 LEDs und Pyrotechnik war der Flieger ein echtes Prachtexemplar, das noch per Hand gestartet werden musste. Auch der aus Balsaholz flach gebaute Schweifstern von Wolfgang Guggemos und zuletzt der Modellflieger „Extra“ des vierzehnjährigen Luca Baumann aus Bayersried-Ursberg waren echte Hingucker.

Eine Flug-Show der Extraklasse mit gelungenen Choreografien, zu Musik und prachtvollem Feuerwerk entschädigte die Zuschauer für das nasskalte Wetter und auch dafür, dass manch ein Besucher zum Abschied mit dem Traktor aus dem matschigen Wiesenparkplatz gezogen werden musste.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
KAYA2728.JPG
Bad Wörishofen

Haftstrafen nach Einbrüchen in Vereinsheime

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket